-5%
  • Wilder Manuka Honig aus der unberührten Natur der Taranaki Region.
  • Die Blüte des Manukabaum
  • Manukabaum
  • Vergleichstabelle UMF (Unique Manuka Factor) und MGO (Methylglyoxal-Gehalt)

Manuka Honig
MGO 370 + (UMF 12+)


Premium Manuka Honig MGO 370 + (UMF 12+), hoher MGO-Gehalt zertifiziert, Original von Naki, aus der wilden Natur in Taranaki, Neuseeland, 100% natürlich und pur, 2x250g

Besonderheiten

  • ausgelobter Methylglyoxal-Gehalt (MGO) von >370 mg/kg (UMF 12+); tatsächlicher MGO-Gehalt der Charge bei 475 mg/g (UMF 14+) (siehe Testzertifikat)
  • das Original von Naki, 100% aus der unberührten, nahezuausschließlich von Manuka-Bäumen bewachsenen Wildnis im malerischen Taranaki, Neuseeland, weit abseits von jeglicher landwirtschaftlicher Nutzflächen
  • 100% natürlich und pur, keine Verwendung von Chemie
  • hochreiner Honig ohne Beimischung von Honig anderer Blüten
  • Herkunft vollständig elektronisch rückverfolgbar zum genauen Bienenstock
  • jede Charge getestet auf UMF (MGO), Qualität und Reinheit

Unique Manuka Factor UMF

Jeder Honig der von Bienen in der Nähe von Manukapflanzen gewonnen wurde, darf Manuka genannt werden, selbst wenn kaum Manuka-Anteile nachweisbar sind. Der MGO-Gehalt kann zwischen den Manuka Honigen äußerst stark variieren, liegt häufig deutlich unter 200 mg/kg und wird teilweise nicht ausgewiesen. Der „Unique Manuka Factor“ gibt an, wie hoch die antibakterielle Wirkung eines Manuka-Honigs ist. Nur geprüfte Mitglieder des neuseeländischen „Active Manuka Honey Association“ (AMHA) Verbandes dürfen dieses Label führen. Die UMF-Klassifizierung misst neben dem MGO-Gehalt zusätzlich Leptosperin und DHA.

UMF 5+ 10+ 12+ 15+ 18+ 20+
MGO* 83 263 356 514 696 829

*MGO-Mindestgehalt in mg/kg (ppm) Methylglyoxal


Regulärer Preis: 67,80 €

Sonderpreis: 64,90 €

ID 3989-bundle, inkl. 7% MwSt.

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


  
Hochreiner Manuka Honig von Naki: keine Blütenmischung Naki Manuka Honig entstammt einer wilden und abgelegenen Region Neuseelands, dem Taranaki Busch, wo die Vegetation fast ausschließlich aus Manuka besteht und die nur per Helikopter zu erreichen ist. Dies allein garantiert einen hochreinen Honig ohne Beimischung von Honig anderer Blüten, weil Bienen grundsätzlich alle ihnen in einem bestimmten Umkreis zur Verfügung stehenden Blüten abernten und unterscheidet Naki Manuka Honig von anderen Manuka Honigen, die in der Nähe von landwirtschaftlichen Nutzflächen produziert werden. Ein MGO-Mindestgehalt von >370mg/kg sowie der Gehalt an DHA (Dihydroaceton) und HMF (Hydroxymethylfurfural) ist laborgeprüft und von staatlicher Stelle verbürgt. Streng limitiert Da Naki Manuka Honig ausschließlich in der unberührten Natur des Taranaki Buschlandes produziert wird und der dort verfügbare Manuka-Nektar begrenzt ist, ist sein Bestand natürlicherweise streng limitiert. Garantie: Jede Packung ist rückverfolgbar Jede Honig-Charge ist über einen RFID-Code vom Bienenstock bis hin zum einzelnen Produkt rückverfolgbar. Naki verfolgt sehr enge und rigorose Qualitäts- und Sicherheitsstandards, damit die bioaktiven Inhaltsstoffe des Honigs bestmöglich erhalten bleiben. Link zur Rückverfolgung: http://nakinewzealand.com/#/ Hinweis zur Verpackung Manuka Honig aus Neuseeland ist derzeit nicht in Gläsern erhältlich, sondern ausschließlich in Kunststoffbehältern.

Der Name Manuka stammt von den Ureinwohnern Neuseelands, den Maori. Die Pflanze trägt auch den Namen Südseemyrte (Leptospermum scoparium) oder Neuseelandmyrte. Sie gehört zu den Myrtengewächsen, ist mit dem australischen Teebaum verwandt und ist in den bergigen Regionen Neuseelands und dem südöstlichen Australien beheimatet. Manuka wächst als Strauch oder baumförmig bis etwa 4 Meter Höhe. Die Pflanze ist sehr widerstandskräftig und gedeiht vom Tiefland bis hinauf in subalpine Höhen.

Berühmt wurde die Manuka Pflanze durch den aus ihr gewonnenen Honig und durch das ätherische Manukaöl (das "echte" Teebaumöl, dass dem australischen Teebaumöl weit überlegen ist). Die Pflanzenteile des Manuka wurden traditionell bereits von den Maori als großes Naturheilmittel für Mensch und Tier benutzt. Englische Missionare brachten 1839 erste Bienenstöcke ins Land, so dass schließlich auch der berühmte Manuka-Honig gewonnen werden konnte.

Der Honig wird vom Nektar der weißen Manukablüten (mit pinkem Rand) gewonnen. Manuka wächst zumeist neben dem verwandten Kanuka, der jedoch rein rote / pinke Blüten hervorbringt. Manuka-Honig besitzt so meistens auch geringe Anteile von Kanuka.

Nährwertangaben je 100 g
Energie 1340 kJ / 320 kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
0 g
0 g
Kohlenhydrate
davon Zucker
79,6 g
78,1 g
Eiweiß 0,4 g
Salz 0,012 g