Trisomie 21

PDF-Download

ID
5913
Der Ratgeber beleuchtet die Stoffwechselbesonderheiten von Menschen mit Trisomie 21, macht die biochemischen Hintergründe verständlich und informiert im Rahmen der Targeted Nutritional Intervention ausführlich über die Anwendung und Dosierung der wichtigsten Mikronährstoffe, Antioxidantien und Pflanzenstoffe. Inklusive großer Übersicht aller Vitalstoffe mit entsprechendem Dosierungsleitfaden nach aktuellem Stand der Wissenschaft und Praxis. PDF-Format. 48 Seiten
Links
4,90 €

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
5913
Auf Lager

Klappentext

Menschen mit Down-Syndrom weisen veränderte Stoffwechselbedingungen auf, die zu einem erhöhten Bedarf bestimmter Mikronährstoffe führen. Dennoch ist die Therapie dieser biochemischen Besonderheiten mit den entsprechenden Nährstoffen bislang umstritten und vielen Menschen bleibt eine entsprechende Behandlung vorenthalten.

Wissenschaftliche Untersuchungen liefern heutzutage ein recht umfassendes Bild der zugrundeliegenden Stoffwechselbesonderheiten bei Trisomie 21. Die betroffenen Gene des Chromosoms 21 sind entschlüsselt und auch die weitaus bedeutsameren epigenetischen Mechanismen einer veränderten Genregulation sind zu einem Großteil verstanden. Die entsprechenden fehlregulierten Gene betreffen zum Beispiel den Folsäurestoffwechsel und die eng damit verknüpfte Bildung von Methylgruppengebern, welche für die Synthese der Erbsubstanz, Hormonen und Neurotransmittern benötigt werden sowie für die Funktion von Nervensystem und Entgiftung eine zentrale Rolle spielen. Auch die mitochondriale Funktion ist bei Menschen mit Down-Syndrom stark eingeschränkt. Störungen in all diesen Bereichen führen zu systemischem oxidativem Stress und sind somit an der Ausprägung des Down-Syndroms und der frühen Entwicklung der Alzheimer-Demenz bei Menschen mit Trisomie 21 beteiligt.

Mit einer sinnvoll zusammengestellten Nahrungsergänzung (TNI = Targeted Nutritional Intervention) kann diesen Stoffwechselinbalancen entgegengewirkt werden:
Vitamin B9 (Folat) und B12 dienen der Stabilisierung des Folatzyklus und der Methylierung,
Vitamin A, C und E sowie weitere pflanzliche Antioxidantien (Zeaxanthin, alpha-Liponsäure) regulieren den massiven oxidativen Stress, verschiedene Aminosäuren dienen als Substrate zur Bildung körpereigener Antioxidantien, von Hormonen und Neurotransmittern. Weitere B-Vitamine und mitochondriale Coenzyme unterstützen den Energiestoffwechsel und verringern den oxidativen Stress der Mitochondrien.
Für die therapeutische Begleitung mit TNI sprechen auch die positiven Berichte zahlreicher Therapeuten, sowie Kleinstudien aus Praxen behandelnder Ärzte und die persönlichen Erfahrungen Betroffener und deren Familienangehöriger, welche TNI in die Behandlung integrieren.

Dieser Ratgeber beschreibt:

- die biochemischen Hintergründe des Stoffwechsels von Menschen mit Down-Syndrom
- die Ansätze der TNI (spezielle Nahrungsergänzung für Menschen mit Trisomie 21)
- den Einsatz sinnvoller Kombinationen der wichtigsten Mikronährstoffe und Pflanzenextrakte
- eine Übersicht zu Dosierungen der genannten Nähr- und Vitalstoffe

Inhaltsverzeichnis

1 Menschen mit Trisomie 21 haben besondere biochemische Bedürfnisse
  1.1 Trisomie 21
     1.2 Genetik und Epigenetik
     1.3 Mikronährstoffmängel bei Trisomie 21
2 Therapiemöglichkeiten mit Mikronährstoffen
  2.1 Erfahrungen mit TNI (Targeted Nutritional Intervention)
  2.2 Für wen ist TNI geeignet?
3 Die biochemischen Auswirkungen der Trisomie 21 und deren Ausgleich mit Mikronährstoffen
  3.1 CBS: Folsäurestoffwechsel und Methylierung
     3.1.1 Unterstützung des Folatstoffwechsels und der Methylierung
  3.2 SOD1: oxidativer Stress
     3.2.1 Möglichkeiten zur Reduktion von oxidativem Stress
  3.3 Die Mitochondriale Dysfunktion
     3.3.1 Unterstützung der Mitochondrienfunktion
  3.4 Schilddrüsenfunktionsstörungen
     3.4.1 Unterstützung der Schilddrüsenfunktion
4 Übersicht aller wichtigen Mikronährstoffe bei Trisomie 21
5 Die geeignete Behandlung finden Literaturverzeichnis

Details

   
Verlag Dr. Schweikart Verlag
Ausgabe und Jahr 1. Auflage, Juli 2021
Seiten

48 Seiten

Format PDF-Dokument
Zum Öffnen wird ein kostenloser PDF-Reader benötigt. Den kostenlosen Reader der Firma Adobe können Sie hier herunterladen: https://get.adobe.com/de/reader/

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.