Zitronenmelisse Tee Bio
Alpenkräuter

Super Premium 96 P.

ID
3855-bio
Bio Berg-Zitronenmelisse Tee aus den berühmten Lavanttaler Alpen in Österreich, 800-1000m Höhenlage, reine Blattware, Super Premium Qualität, schonend getrocknet, 70g
 
Besonderes aus den für Kräuter berühmten Lavanttaler Alpen in Kärnten
sehr hohe Alpenkräuter-Qualität aus 800-1000m Höhenlage (Super Premium)
reine Blattware
Charakter fein, erfrischende Zitronennote, elegant, Durstlöscher
Inhalt 100% Zitronenmelisseblätter, reine Blattware, Grobschnitt
Teefarm Regionaler Bergkräuterbetrieb
Herkunft Kärntner Lavanttal (Alpen), Österreich
Ernte 2019 Ernte
Cultivar eigenes Saatgut (Melissa officinalis)
Trocknung schonende Trocknung in einem Hordentrockner bei maximal 40°C
Höhenlage 800-1000m ü.d.M.
Bio EU-Bio zertifiziert
Labortests Pflanzenschutzmittel (insgesamt 641 Stoffe, zuletzt 07/2017) und Pyrrilizidinalkaloide (zuletzt 07/2017)
Verpackung Aromageschützter, lebensmittelechter, BPA-freier Standboden-Beutel mit Zipper.
Qualität 96/100 P. (Kategorie Kräutertee), Super Premium
4,90 €
70g

Lieferung : 1-3 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
3855-bio
7,00 € / 100g
Auf Lager

Teefarm

Wir beziehen diesen hochwertigen Bergkräutertee von kleinen, regionalen Bergkräuterfarmen aus den berühmten Lavanttaler Alpen in Kärnten, Österreich.

Kräutertees

Kräutertees sind seit Hunderten Jahren eine der wichtigsten Anwendungen der traditionellen Kräuterkunde. Durch den Wasserauszug löst sich eine großer Teil der wertvollen Inhaltsstoffe und kann vom Körper besonders leicht aufgenommen werden. Jedes Kraut stellt dabei einen einzigartigen Wirkstoffkomplex dar, der zum Teil Hunderte Einzelstoffe auf besondere Weise vereint. Für unsere Kräutertees wählen wir einzig die höchsten Qalitäten der besten Terroirs weltweit aus bio-zertifiziertem Anbau oder Wildsammlung. Unsere Farmen sind oft kleine, familiengeführte Betriebe mit Leidenschaft und langer Erfahrung in Anbau und Verarbeitung hochwertigster Kräuter und Wildpflanzen.

Anbau & Verarbeitung

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Die Landschaft in den Lavanttaler Alpen zählt zu den schönsten Tälern des südösterreichischen Raumes mit besonders günstigen klimatischen Eigenschaften. Die Region ist unter anderem für ihre zahlreichen, landschaftsprägenden Obstbäume bekannt, ein besonderes Erlebnis im Frühling, wenn der Duft tausender Blüten in der Luft liegt, oder im Juni und Juli, wenn die Almrauschblüte die Almen in leuchtende, rote Teppiche verwandelt.

Eingebettet zwischen Koralpe und Saualpe eignet sich diese Südalpenregion auf 800-1000m Höhe hervorragend zur Kultivierung einer Vielzahl unterschiedlicher Kräuter, welche auf den weitläufigen saftigen Hochwiesen gedeihen können. Die hochwertigen Pflanzen wachsen auf kleinen Feldern in kontrolliert biologischem Anbau, ganz ohne Einsatz von Chemie.

Der Anbau ist häufig nur in Handarbeit möglich. Eine Bewässerung muss aufgrund der optimalen Klimaverhältnisse nicht erfolgen. Die Ernte erfolgt teils händisch, teils mit speziellen Maschinen. Die Kräuter werden innerhalb von nur 1-2 Stunden nach der Ernte in einem Hordentrockner schonend bei maximal 40°C für etwa 12-24 Stunden getrocknet. Danach erfolgt nur noch die Zerkleinerung und Verpackung. Es werden keinerlei Begasungen, Bestrahlungen oder sonstige fragwürdige Prozesse angewandt.

Bio-Zertifizierung

Zubereitung

Zubereitung

1-2 gut geh. TL, 100°C, 200-300ml, 5-8 Min.

Verpackung

Aromageschützter, lebensmittelechter, BPA-freier Standboden-Beutel mit Zipper.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist eine geräumige Teekanne aus Glas oder eine Teekanne aus Porzellan mit integriertem Teesieb.

Empfohlene Teedose

Ideal ist die Aufbewahrung in einer luftdichten, innen beschichteten Teedose aus Metall.

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.