Teetasse Shigaraki
Hyosetsu Haku
Kumidashi

Hozan Tanii

ID
4814
Diese Kumidashi-Teetasse im rustikalen Design vom Töpfermeister Hozan Tanii stellt eine moderne Variation der traditionsreichen Shigaraki-yaki Keramiken dar. Das namensgebende "Schneeweiß" (Hyosetsu Haku 氷雪白) dient als Basis für den schlichten Yōhen-Farbverlauf (窯変) und erlangt mit dem feinen Krakelee eine herrliche Textur.
 
Künstler Hozan Tanii (谷井芳山)
Herkunft Shigaraki (Reg.), Shiga (Präf.), Japan
Volumen 200ml
Maße Ø8,8 x 6,7cm (Fuß Ø4,5cm)
Gewicht 166g
Material Keramik
Glasur Holzascheglasur (木灰釉)
89,90 €

Lieferung : 1-3 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
4814
Auf Lager

Hozan Tanii 谷井芳山

Hozan Tanii (geb. 1953) verbindet Tradition und Moderne und gilt als einer der großen Innovatoren der Shigaraki-Yaki. Nach seinem Töpferkunst Studium an der Universität der Künste in Osaka im Jahr 1975 wurde er in dritter Generation Meister der Werkstatt Tanikan-gama (谷寛窯), die sein Großvater in der frühen Showa-Zeit (1926-89) in Shigaraki gegründet hatte. Hier nutzt Hozan eine Vielzahl verschiedener Öfen, darunter Gas-, Elektro-, Holz- und Anagama (穴窯 "Tunnelofen"), um einzigartiges Tee- und Tischgeschirr herzustellen. In den letzten Jahren hat er bei Recycling-Projekten mit führenden Konsumgüterherstellern zusammengearbeitet und Nebenprodukte wie Asche aus Suntory-Whiskyfässern und Kaffeesatz von UCC in seine eigenen Ton- und Glasurrezepturen eingearbeitet, um Kreationen zu entwickeln, die den aktuellen Bedürfnissen entsprechen.

Kumidashi 汲み出し

Eine Kumidashi ist eine filigran gestaltete Teetasse ohne Henkel, die traditionell in der Sencha-Teezeremonie (Senchadō) Verwendung findet. Häufig als ganzes Set von 5 Tassen verkauft, bieten sie sich ideal für Teeverkostungen mit Gästen an. Durch ihre oft nach außen gewölbte Lippe eignet sich die Kumidashi besonders für hochwertige Tees, da ihre Form eine bessere Entfaltung des Aromas fördert. Zudem bietet sich die Kumidashi, mit ihrer geringen Füllmenge, dazu an, das volle Geschmacksspektrum besonders charakterstarker Tees über mehrere Aufgüsse zu verteilen und zu genießen.

Shigaraki-Yaki 信楽焼

Töpferware aus Shigaraki besteht aus einem charakteristisch sandigen, hellen Ton, der sich zu einem besonders robusten Scherben ausbildet. Als eines der sechs alten und bedeutesten Keramikzentren Japans wurden in Shigaraki zwar bis heute hauptsächlich Gebrauchsgegenstände hergestellt, jedoch erlangte die rustikale Ästhetik der Keramiken ebenfalls ein großes Ansehen innerhalb der Teezeremonie in ihrer Entstehungsphase Anfang des 16. Jahrhunderts.

Kohiki 粉引

Kohiki ist eine Dekorationsmethode, die ursprünglich in Korea entwickelt wurde. Hierfür wird der Körper eines lederharten, also noch nicht gebrannten Objekts aus eisenreichem Ton, in weiße Engobe getaucht oder damit übergossen. So entsteht eine deckende, weiß-matte Oberfläche.

Pflege und Reinigung

Mit warmem Wasser und einem weichen Tuch oder Schwamm, ggf. mit einem milden Reinigungsmittel per Hand waschen. Nicht in die Mikrowelle stellen.

Herzlich willkommen! Wählen Sie eine Sprache aus

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.