Sunrouge
Red Blueberry Leaf Pest.Free

Highest Grade 98 P.

ID
4067
Red Sunrouge Tee aus Anbau o. chem. Pflanzenschutzmittel auf Tokunoshima im Süden Japans. Besonders hoher Gehalt an Polyphenolen. Aromatisiert mit Blaubeerblättern für ausgewogenen Geschmack, 100g
  • Sunrouge Red aus Tokunoshima
  • max. Anthocyane, Catechine, methylierte Catechine
  • Aracha, d.h. geringerer Trocknungsgrad, um die hitzesensiblen Anthocyane zu schonen
  • die Beimischung von selbst angebauten Blaubeerblättern ergibt ein ausgewogenes Einsteigeraroma
 
Charakter Hibiskus, schöne Säure, gute Tannine, erfrischend, frische Blaubeeren, hervorragend als Cold Brew
Teefarm Tokunoshima Seicha (jap.: 徳之島製茶), Herr Yuki Toyumura
Terroir Tokunoshima, Japan
Ernte 1. + 2. Pflückung (jeweils 30%) + 3. Pflückung (40%) 2020 (Ichibancha, Nibancha & Sanbancha) aus Knospen u. d. ersten 3 Blättern
Cultivar Sunrouge
Höhenlage 600m ü. d. M.
Oxidation/ Fermentation -
Bio Anbau o. chem. Pflanzenschutzmittel seit 1983 (Anbau nach Bio-Prinzipien ohne Pflanzenschutzmittel)
Labortests Radioaktivität (Region zuletzt 11/2019)
Medaillen Mehrfach durch höchste Preise ausgezeichnet (siehe unten)
Qualität 98/100 P. (Kategorie Aroma Tee); Highest Grade
13,90 €
100g

Lieferung : 1-2 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
4067
13,90 € / 100g
Auf Lager

Teefarm

Tokunoshima Seicha

Der Familienbetrieb wird von Yuki Toyumura (jap.: 豊村友樹) in zweiter Generation geleitet. Er bewirtschaftet auf Tokunoshima, der malerischen und sonnenreichsten Insel Japans, neben der catechinstärksten Sorte Benifuuki auch die anthocyanreichste Sorte Sunrouge.

Miyazaki Sabō 宮崎茶房

Herr Ryo Miyazaki 宮崎亮 ist ein noch relativ junger und mittlerweile mehrfach preisgekrönter Farmer, der die Führung des Familienunternehmens in 1991 übernahm. Bereits früh gelangte er zum Bio-Anbau, da er selbst an einem durch Pflanzenschutzmittel verursachten Hautproblem litt. Seine Eltern arbeiteten bereits seit 1983 daran, die Teefarm auf reine Bio-Richtlinien umzustellen, in Folge der schweren Krankheit eines Freundes, die er sich bei einem Unfall mit Pflanzenschutzmitteln zugezogen hatte. Im Jahre 2000 erhielt er schließlich die begehrte JAS-Bio-Zertifizierung. Die Leidenschaft Herrn Miyazakis liegt neben der Reinheit seiner Tees auch in der Kreation und Mischung natürlicher Gesundheitstees, z.B. Sannenbancha, Mischungen mit Ingwer, Yuzu und verschiedenen Kräutern, aber auch japanischem Oolong. Mittlerweile werden so etwa 200 (!) verschiedene Tees individuell für seine Kunden gefertigt.

Aroma & Charakter

Verkostung

Für diesen roten Sunrouge Tee werden vorwiegend die anthocyane-reichen Blätter des Sunrouge Cultivars selektiert. Die grünen Blätter werden hingegen für die Herstellung des Sunrouge Green verwendet. Zudem wird darauf geachtet, dass der Großteil des Tees aus später Ernte stammt. Dadurch ergibt sich ein maximal hoher Anteil an Anthocyanen, die den Tee rubinrot färben und einen leicht fruchtig beerigen, säuerlichen Geschmack erzeugen. Zugleich wird durch diese Selektion der Gehalt an Bitterstoffen, insbesondere die Catechine, maximiert. Die Insel Tokunoshima mit der intensivsten Sonneneinstrahlung Japans sorgt für die ideale Voraussetzung für den speziellen Sunrouge Cultivar. Es ergibt sich ein sehr kräftiger, edelbitterer Tee. Durch die Zugabe von aromatischen Blaubeerblättern wird diese Edelbitterkeit und die Säure jedoch eingebunden. Es ergibt sich ein erfrischender, ausgewogen süß-saurer Tee mit Aromen von Hibiskus und frischen Blaubeeren.

Blatt

schöne Mischung der seidigen, fast schwarzen Nadeln des Tees und der größeren, leicht gerollten Blaubeerblätter.

Tasse

rubinrot, leicht rosig

SUNROUGE

Bei Sunrouge Tee handelt es sich um einen eigens in Japan entwickelten Cultivar der Sorte „Cha Chuukanbohon Nou 6“, welcher auf die Kreuzung eines Camellia sinensis und taliensis Varietals zurückgeht. Sein auffälligstes Merkmal ist die kräftige rote Farbe der Blätter, welche sich auch im Aufguss wiederfindet und auf den großen Reichtum an Anthocyanen zurückgeht. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Farbstoff, wie er beispielsweise auch in Heidelbeeren zu finden ist. In Japan wird der Tee gerne mit einem Spritzer Zitronensaft getrunken, was ihn besonders erfrischend macht und das rot der Tassenfarbe nochmals intensiviert.

Anbau & Verarbeitung

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Die kleine, abgelegene Pazifikinsel Tokunoshima liegt etwas nördlich Okinawas im Amami-Archipel, eine der südlichsten Regionen Japans. Die vulkanische Insel gehört in weiten Teilen zu dem wunderschönen Amami Guntō Quasi-National Park und zeichnet sich durch eine besonders reiche Fauna und Flora aus. Tokunoshima ist ein beliebtes Ziel für Touristen aufgrund ihrer natürlichen Schönheit, dem "karibischen Meer" und ihren schönen Stränden. Das Klima ist feucht subtropisch mit hohen Niederschlagsmengen. Die Sonnenscheindauer zählt zur höchsten in ganz Japan. Eine ideale Heimat für die anspruchsvolle Sunrouge-Teesorte. Daher bilden die Teepflanzen hier besonders viele Polyphenole / Bitterstoffe aus.

Der Anbau erfolgt nach Bio-Richtlinien seit 2005, die Bio-Zertifizierung wird für 2018 erwartet. Der Tee wird nur kurz gedämpft (Asamushi), da sonst die speziellen methylierten Catechine Schaden nehmen. Die besonders hochwertigen alten Maschinen besitzen einen relativ großen Abstand zur Dämpfungsquelle. Zum Ausgleich wird die Dämpfungsdauer etwas länger als üblich angesetzt.

Sunrouge

Der Cultivar Sunrouge ist eine spezielle Kreuzung der Teesorte “Cha Chuukanbohon Nou 6″ (C.taliensis x C.sinensis).

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% von dem o.g. Teefeld in Tokunoshima, Direktbezug vom Hersteller.

Zubereitung

Zubereitung

2 gut geh. TL, 70-75°C, 200-300ml, 2 Minuten (normal) bis 5 Minuten für einen kräftigen Tee, anschließend einige Spritzer Zitrone hinzugeben.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung mit äußerst hoher Barrieresicherheit wird der Tee bestmöglichst vor Oxidation und vor Schadstoffeinflüssen geschützt.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist für Sunrouge Blend ist eine schwarze Tokoname Kyusu mit feinem Keramiksieb.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu). Alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.