Gyokuro
Hoshino Pest.Frei

pestizidfreier Anbau
In dt. Labor getestet

Kraftvoller Spitzengyokuro von einem der renommiertesten Gyokuro Farmer Japans, aus dem Top Terroir Hoshino in Yame, Fukuoka. Erlesener Blend aus dem beliebten Yabukita und exklusiven Südcultivaren, 80g
30,90 € 80g
ID 5229, inkl. 5% MwSt.
(38,63 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager



Für Verkäufe nach Deutschland wird der vom 1.7.-31.12. gesetzlich reduzierte Mwst.-Satz im Checkout als Rabatt gutgeschrieben.
Besonderes:
 
  • von einem der führenden Gyokuro Produzenten Yames aus dem berühmten Hoshino
  • Das Terroir Hoshino ist eines der renommiertesten für Gyokuro in ganz Japan
  • harmonischer Blend aus exklusiven Südcultivaren und dem beliebten Yabukita
 
Charakter süßes Umami, Meeresbrise, edelbitter
Teefarm Einer der führenden Gyokuro Farmer Japans
Terroir Hoshino, Yame (Reg.), Fukuoka (Präf.), Japan
Ernte 1st (Ichibancha), Anfang Mai
Cultivar Yabukita, Saemidori, Okumidori
Höhenlage 180m ü.d.M.
Dämpfung Kurz (Asamushi, 30 sek)
Beschattung Vollbeschattung (Jikagise, 20 Tage)
Bio Pestizidfreier Anbau
Labortests Radioaktivität (Region zuletzt 11/2019)
Medaillen Der Farmer ist mehrfacher Preisträger des renommierten MAFF Awards
Qualität 95/100 P. (Kategorie Gyokuro); Super Premium

 

Zur Übersicht unseres gesamten Gyokuro-Sortiment. 

 

 
  

Verkostung: 

Kraftvoller Gyokuro der besonders durch ein maritimes Umami mit Noten von gekochtem Spinat, Miso und einer kunstvoll balancierten Edelbitterkeit geprägt ist. ein Volles Mundgefühl und eine mineralische Textur mit einer angenehm balancierten Süße, typisch für die Südcultivare Okumidori und Saemidori, geben dem Tee ein rundes und harmonisches Gesamtbild

Blatt:

relativ kleine, dunkel- bis hellgrüne Nadeln

Tasse:

lichtes Gelbgrün

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Das idyllische Hoshino (星野村) wurde 2014 als das schönste Dorf Japans gewählt. Die Region Yame gilt mit ihren mineralisch reichen Böden und dem an vielen Stellen optimalen Reizklima als eines der besten Terroirs für den Anbau von hochwertigen Gyokuro und Matcha Tees. Die Lage innerhalb dieser für Grüntee renommierten Region suggeriert zwar, dass man Tees aus Hoshino einfach dem großen Yamecha (八女茶), dem namhaften Tee der gesamten Region zuordnen könnte. Doch Besonderheiten im Mikroklima, in der Bodenbeschaffung und der landwirtschaftlichen Geschichte heben das kleine Terroir für Matcha und Gyokuro in besonderem Maße hervor.

Der Teeanbau für Gyokuro und Matcha geschieht für hohe Qualitäten vor allem direkt am Ufer des gleichnamigen Flusses, denn hier herrscht vor allem durch besonders starke Nebelbildung mit feucht-kühlem Morgen- und Abendnebel das idealste Mikroklima. Dieser Nebel verstärkt zum einen die Beschattung der Tees auf natürliche Weise, ist darüber hinaus aber auch für die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht mitverantwortlich, eine Voraussetzung für die Herstellung hochwertiger Grüntees Der Boden ist durchsetzt mit kleinen Steinen, was eine besonders vorteilhafte Drainage und die Qualität des Tees begünstigt. Das enge Tal wird gebildet durch recht steile Berghänge zu beiden Seiten, die bis auf 1000m ansteigen. Die Teefelder wurden auf alten Reisterassen angelegt, die bis in die Nara-Zeit, vor etwa 1200 Jahren, die Landwirtschaft dort wesentlich prägten. Erst später wurde auf den Teeanbau umgestellt. Die hohe Mineralität verleiht den Tees eine vollmundige Cremigkeit und einen großen Körper mit einer angenehmen Süße, welche besonders in Südcultivaren wie Saemidori und Okuhikari zur Geltung kommt.

Originalität

Dieses Matcha stammt zu 100% von den Teefeldern in Yame, Direktbezug vom Teefarmer.

 

Unser Farmer verfügt über langjährige Erfahrung, ist besonders bekannt für seinen Gyokuro und Matcha und wurde bereits mehrfach mit renommierten Preisen wie dem Nihon-Cha und dem MAFF Award ausgezeichnet.

Zubereitung

3 gut geh. TL, 55-60°C, 100-300ml, 2 Min. Geeignet für mehrere Aufgüsse. .

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung wird eine äußerst hohe Barrieresicherheit zum maximalen Schutz vor Schadstoffeinflüssen erreicht.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist eine Vintage Banko-Kyusu aus 100% violettem Original-Banko-Ton. Dieser berühmte Ton im Reduktionsbrand bringt die Geschmacksträger des Gyokuro, seine Aminosäuren, das Chlorophyll und andere spezielle Inhaltsstoffe, am allerbesten zur Geltung. Vintage Kyusus aus der Zeit von vor 1990 konnten noch zu 100% aus Original-Ton aus der Region Banko gefertigt werden. Ansonsten eignet sich eine hochwertige, moderne violette Banko-Kyusu mit feinem Keramiksieb auch sehr gut.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.

 

Wir empfehlen