• Yixing Teekanne Xi Shi Zhu Ni
  • Yixing Teekanne Xi Shi Zhu Ni
  • Yixing Teekanne Xi Shi Zhu Ni
  • Yixing Teekanne Xi Shi Zhu Ni
  • Yixing Teekanne Xi Shi Zhu Ni

Yixing Teekanne
Xi Shi Zhu Ni


Original Yixing Teekanne aus dunkelrotem Ton (Zhu Ni) in der klassischen Xi Shi Form. Handfertigung von erfahrenen Künstlern aus zwei vorgerformten Halbschalen mit handgestochenem Keramiksieb, ideal für florale Oolongs & Sheng Pu Erhs, 200ml

159,90 €
Inkl. 19% MwSt.
(159,90 € / 1St)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes:

  • Original Ton aus Yixing
  • Fertigstellung von Hand durch Ronghui Wang
  • Werkstatt ist offizieller Lieferant der Regierung
  • Traditionelle Xi Shi Form
  • Handgestochenes Keramiksieb
  • Dunkelroter Zi Ni Ton
  • Ideal für: Oolong (Geröstet), Shou Pu Erh, Schwarzer Tee

 

Zur Übersicht aller unserer Yixing Teekannen.

  

Zisha hu

Yixing Kannen (chin. Zisha Hu 紫砂壶) haben ein in der Regel kleineres Fassungsvermögen (100 - 300ml) und sind nach dem Modell einer der 18 klassischen Zisha Hu Formen gefertigt. Zu Beginn wurden die meisten Kannen allerdings für die Teezubereitung auf Reisen benutzt und fanden erst später den Einzug in die traditionelle chinesische Teezubereitung (Gong Fu Cha). Heute sind Teekannen aus echtem Yixing Ton, neben den ästhetischen Qualitäten, vor allem für Ihre Fähigkeit berühmt im Laufe der Zeit Aromastoffe der aufgebrühten Tees aufzunehmen und an spätere Aufgüsse abzugeben, wodurch ein besonders komplexer Geschmack entsteht (mehr dazu im Tab "Ton".)

Yixing

Die Herstellung von Teekannen aus Tonerde von Minen in der Umgebung der Stadt Yixing in der ostchinesischen Provinz Jiangsu geht bis auf das 15. Jahrhundert zurück. Besonders berühmt für Yixing Tonkannen sind die kleinen Städte Dingshan und Shushan, welche heute unter dem Namen Dingshuzen bekannt sind.

Ronghui Wang

Ronghui Wang wuchs in Dishu Village, Yixing City in einem stark durch Zisha Kultur geprägten Umfeld auf und begann nach seinem Schulabschluss Zisha Kunst herzustellen. Während seiner Karriere konnte er von zahlreichen Meistern lernen, welches ihm half, ein tiefes Verständnis für Zisha Kunst zu erlangen. Seine Stücke sind aufgrund Ihrer würdevollen und großzügigen, lebhaften Linien bei Sammlern besonders beliebt.

Zisha

Yixing Ton (Zisha) wird hauptsächlich in Minen in Huanglongshan und Zhaozhuangshan abgebaut, wobei der Umfang des Abbaus aufgrund der großen Nachfrage stark limitiert ist. Gleichzeitig bildet der Ton das grundlegende Qualitätsmerkmal einer Zisha Hu, welches auch deren Eignung für bestimmte Teesorten beeinflusst. Je höher die Porosität und Reinheit des Tons, umso besser kann die Teekanne Bitterkeit abrunden und Aromastoffe und Öle der zubereiteten Tees aufnehmen und im Laufe der Zeit an folgende Aufgüsse abgeben, wodurch eine erhebliche Steigerung der Komplexität im Geschmack erreicht werden kann. Daher werden Yixing Teekannen auch als "memory teapots" bezeichnet und eignen sich besonders für die Verwendung mit einer oder zumindest mehrerer ähnlichen Teesorten.

Dunkelroter Ton (Zhu ni)

Dunkelroter Ton, wie Zi Ni mit einem ebenfalls hohen Eisengehalt, welcher nach dem Brennen oftmals eine besonders glatte und glänzende Oberflächer erhält. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Yixing Teekannen ist der Abbau stark limitiert. Besonders geeignet für leichtere, florale Oolongs und Sheng Pu Erh.

Neben dem Ton ist auch die Herstellungsweise dieser Kannen charakteristisch, da sie nicht auf einem Töpferrad sondern traditionell aus handgefertigten Einzelteilen hergestellt wird. Bei diesen Meisterstücken wird besonders großer Wert auf Qualität des Tons, Passgenauigkeit des Deckels und optimalen, gleichmäßigen Ausguss ohne Tropfen gelegt. Aber auch moderne Produktionsmethoden mit voll maschnineller Herstellung im Schlickerguss-Verfahren können gute Resultate liefern. Einen besonders edlen Kompromiss bietet auch die Herstellung von Hand unter Zuhilfenahme von Formschalen, in welche der Ton eingearbeitet und schließlich von Hand veredelt wird.

Florale Oolongs, Sheng Pu Erh

Yixing Teekannen eignen sich besonders für die klassische chinesische Teezeremonie (Gong Fu). Als Faustregel wird hierbei eine relativ große Teemenge mit nur wenig Wasser aufgegossen und bereits nach wenigen Sekunden (10-20) in einen sogenannte Fairness Cup (Gong Dao Bei) eingeschenkt, um einen gleichmäßigen Aufguss zu erhalten. Hochwertige Tees können so bis zu 20mal aufgegossen werden, wobei sich das Aroma im Laufe der Aufgüsse entfaltet und transformiert.

Nach der Benutzung die Blätter entsorgen und mit kalkarmen (gefilterten) Wasser reinigen um Ablagerungen zu vermeiden, da diese die Fähigkeit der Aromaaufnahme des Tons beeinflussen. Kein Spülmittel verwenden. Mit geöffnetem Deckel trocknen lassen um Schimmelbildung zu verhindern.