• Pulver des Matcha Tee Shōan Pestizidfrei
  • Aufguss des Matcha Tee Shōan Pestizidfrei
  • Innovative Beschattung der Tees mit Solarpanelen
  • Innovative Beschattung der Tees mit Solarpanelen
  • Die drei Cultivare Saemidori, Okumidori und Yabukita (v.l.)
  • Die Lage der Teefarm in Shizouka
  • Innovative Beschattung der Tees mit Solarpanelen
  • Innovative Beschattung der Tees mit Solarpanelen

Matcha Tee
Shōan P.Frei

pestizidfreier Anbau

Eines der besten Matchas Shizuokas vom führenden Matchafarmer in Kikugawa, beliebter Okumidori Cultivar, vermahlen auf eigener Granitmühle, pestizidfreier Anbau, geeignet für Usucha und Koicha, 40g mit Dose
33,90 € 40g
Inkl. 7% MwSt.
(84,75 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes:

  • von dem führenden Matcha-Farmer Shizuokas
  • Anbau ohne Pflanzenschutzmittel seit über 25 Jahren
  • Okumidori: für Matcha beliebter und in Kikugawa besonders gut gedeihender Cultivar
  • äußerst leuchtendes Grasgrün des Pulvers bzw. der Tasse
  • besonders innovative Nutzung von Solarpanels zur Beschattung der Pflanzen
  • Zusammenarbeit mit dem Shizuoka Tea Research Center zur regelmäßigen Analyse der Böden für die optimale und indivduelle Ausbringung von natürlichem Dünger 
Charakter tief leuchtendes, sattes Grasgrün in der Tasse, volles Umami und Chlorophyll bei zugleich lichtem Charakter, sehr ausgewogen
Teefarm Führende, innovative Teefam in Shizuoka, seit 25 Jahren pestizidfreier Anbau
Terroir Kikugawa (Reg.), Shizuoka (Präf.), Japan
Ernte 1. Ernte (Ichibancha), Ende Mai, 2018
Cultivar Okumidori
Dämpfung Kurz (Asamushi, 15 Sekunden)
Vermahlung Eigene Granit-Steinmühle, Partikelgröße 6μm
Höhenlage 170m ü.d.M.
Beschattung Vollbeschattung, 40 Tage, Tana (2-lagig)
Bio Anbau ohne Pflanzenschutzmittel seit 1993
Labortests Radioaktivität (Region zuletzt 11/2019)
Qualität Super Premium (97/100 P.) 

Zur Übersicht unseres gesamten Matcha-Sortiments.

  

Verkostung

Beim Zubereiten fällt sofort das leuchtende, satte Grün des Matcha Pulvers ins Auge, welches sich in der Schale noch weiter vertieft. Im Geschmack tritt zuerst eine zarte, leicht säuerliche Süße von grünen Pflaumen mit dezenter Mineralität hervor. Im Mund entfaltet sich ein cremiges Gefühl, welches an schmelzende Eiscreme erinnert und im Abgang eine angenehme Adstringenz hinterlässt. Im Ganzen ein sehr lichter und ausgewogener Matcha, auch sehr gut geeignet für Koicha.

Textur

äußert cremig

Farbe

tiefes , leuchtendes Grasgrün

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Der Teefarmer setzt auf besonders innovative Methoden zur Optimierung von Dünger- und Flächennutzung. So wird ein Teil des Tees von eigens errichteten Solarpanelen beschattet, welche neben dem Ertrag aus dem Verkauf der Elektrizität somit auch dazu beitragen die Qualität des Tees zu erhöhen. Darüber hinaus arbeitet er seit vielen Jahren mit dem Shizuoka Tea Research Center zusammen und lässt regelmäßig detaillierte Analysen des Boden- Nährstoffgehalts an unterschiedlichen Punkten seiner Felder erstellen um die Effizienz von Bewässerung, Beschattung sowie der Ausbringung von Dünger für jeden Cultivar individuell zu maximieren. Der Okumidori Cultivar wurde bewusst für dieses edle Matcha ausgewählt, da er in Kikugawa ganz besonders gut gedeiht. Er wird erst relativ spät geerntet (jap. Bansei ばんせい) - 8 Tage nach dem Yabukita) und zeigt ein tiefgrünes Blatt, welches sich auch im Matcha widerspiegelt.

Empfohlene Matchaschale

Wir empfehlen für die richtige Zubereitung und die beste Geschmacksentfaltung unbedingt eine Original japanische Matcha-Schale.

Empfohlenes Zubehör

Für beste Textur, Geschmack und Erhalt der Inhaltsstoffe des sensiblen Matchas empfiehlt sich unbedingt ein spezielles Matcha-Sieb sowie ein möglichst hochwertiger Matchabesen. Zur Entnahme und Dosierung sollte ein Original Matcha-Löffel aus Bambus verwendet werden.

Verpackung

Der Matcha ist in hochwertige, luftdicht schliessende Schraubdeckeldosen aus Weißblech mit verschweisster Aromaschutz-Innentüte abgepackt. Die Dose ist innen mit PE (BPA-frei) beschichtet, damit das Matcha keinesfalls direkt mit Metall in Kontakt gelangt.

Wir empfehlen