Matcha Schale
Hisui-kohiki


Original japanische Matcha Schale (matchawan 抹茶碗), lachssteingrau, handgefertigt vom Studio Maruyoshi, Mino-Yaki. Der spezielle Hisui-Kohiki-Glasurstil verleiht der Schale ihre besonders natürliche und geheimisvolle Ästhetik.

  • Studio: handgefertigt in namhaftem japanischen Studio
  • Kiln (Ofen): Mino-yaki (美濃焼)
  • Herkunft: Präfektur Gifu, Japan
  • Farbe: lachssteingrau
  • Reinheit: natürlicher Ton, lebensmittelecht, schadstofffrei
  • Form: Ido-form (井戸形)
  • Art: Mino-Steinzeug aus natürlichem Ton
  • Glasur: Hisui-Kohiki-Glasurstil
  • Maße und Gewicht: ca. ø 12,5cm, H 7,5cm, ca. 230g
  • Verpackung: grüne Geschenkbox

24,90 €
ID 0684, inkl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Original japanische Matchawan aus Mino vom Studio Maruyoshi

Diese natürliche, lachssteingraue Matchaschale (machawan, jap.  抹茶碗) wird vom Studio Maruyoshi in der Präfektur Gifu, Japan gefertigt. Matchawans sind für die traditionelle Zubereitung von Matcha (Grünteepulver) bestimmt. Die Präfektur Gifu ist für die Herstellung von Matchaschalen weltweit bekannt. Das berühmte Steinzeug (toki, jap.: 陶器) aus dem Südosten dieser Region wird Mino-yaki genannt.

Mino-yaki 美濃焼

Das in Mino hergestellte Steinzeug und Porzellan besitzt eine sehr lange und bekannte Tradition. Bereits ab dem 11. Jhdt. stellte man hier ascheglasiertes Steinzeug her. Mino-Keramik wurde bis zum Ende der Edo-Zeit mit der aus Seto stammenden und ebenfalls sehr berühmten Keramik zusammen unter dem Namen "setomono" verkauft. Besonders hervorstechend sind die Glasurtechniken aus Mino: Seto-Glasuren als gelbes Seto (kiseto) und schwarzes Seto (setoguro), Shino-Glasuren (opake weiße Glasuren) und grüne Kupferglasuren der Oribe-Waren.

Hisui-kohiki-Glasur

Dieser Matchawan (jap.: 抹茶碗) wird auf der Töpferscheibe aus natürlichem Ton in die klassische Ido-form (井戸形) gedreht. Die Matchaschale ist mit einer Kohiki-Glasur (kohiki, jap.: 粉引) versehen. Es handelt sich dabei um eine ursprünglich aus Korea stammende Dekorationsmethode, bei der die Schale vor dem Brand in eine jadefarbene (jap.: hisui) Engobe (Tonschlicker) eingetaucht wird. Nach dem Brand entsteht dadurch die wunderbare natürliche Anmutung und die spezielle Oberfläche, die an einen Überzug aus feinem Mehl (jap. kohiki) erinnert. Die Farben des rötlichbraunen Scherbens schimmern vielfältig durch die semi-transparente Engobe.

  

Diese hochwertige Matcha Schale sollte am besten nur mit lauwarmen Wasser gereinigt werden. Spülen Sie die Schale nach jedem Gebrauch zügig aus und trocknen Sie sie mit einem sauberen Tuch. Matcha-Reste, die zu lange im Matchawan verbleiben oder austrocknen, oxidieren und können die Geschmacksgebung nachteilig beeinflussen.

Bitte die Matcha-Schale nicht im Geschirrspüler und nicht mit Reinigungsmittel oder Geschirrspülmittel reinigen. Ebenso sollte kein kochendes Wasser in die Schale gegeben werden.

Bei störenden Verunreinigungen können Matcha oder Grünteeblätter zur Reinigung verwendet werden. Dazu nimmt man eine Handvoll guten grünen Tees (ideal z.B. japanischer Sencha), lässt die Blätter nur wenige Sekunden in 70°C heissem Wasser ziehen und wischt damit anschließend die Schale sorgfältig aus. alternativ kann auch Matcha-Pulver dazu verwendet werden. Die antioxidative Kraft des grünen Tees wird für eine natürliche Reinigung sorgen, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen.

Vor der ersten Nutzung empfiehlt es sich die Schale mit lauwarmen Wasser mehrfach auszuspülen und mit grünen Teeblättern oder Matcha auszureiben, so wie oben beschrieben. Ein eventuell vorhandener Geruch der neuen Schale wird dadurch neutralisiert.