• Pulver des Matcha Eisai Bio
  • Tee des Matcha Eisai Bio
  • Eindrücke von Hoshino
  • Unser Tencha auf dem Teefeld in Hoshino
  • Der Fluss Hoshino, an dem sich die Teefelder befinden
  • Die Lage von Hoshino in Japan
  • Typisches, traditionelles Farmhaus in Hoshino
  • Das Teemuseum in Hoshino
  • Die Vermahlung unseres Matcha auf traditionellen Granit-Steinmühlen

Matcha Tee
Eisai  Bio


Das beste Bio-Matcha der Top-Region Hoshino, Yame, Japan, benannt nach Myoan Eisai einem der Urväter der jap. Teezeremonie - direkt von der Teefarm, 40g
26,90 € 40g
ID 3900-bio, inkl. 5% MwSt.
(67,25 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager



Für Verkäufe nach Deutschland wird der vom 1.7.-31.12. gesetzlich reduzierte Mwst.-Satz im Checkout als Rabatt gutgeschrieben.

Besonderes:

  • einzigartiger, Hoshino-typischer Charakter
  • vom preisgekrönten, führenden Hersteller in Hoshino
  • Hoshino gilt als eine der 3 besten Matcha-Regionen Japans
  • Bio Matcha aus Yame sind sehr selten
  • Granit-Steinmühle: feinste Textur (5μm)
  • bester Erhalt der Inhaltsstoffe (niedrigste Verarbeitungs-Temperatur) 
  • meisterhafter Blend 5 edler Cultivare

 

Charakter sehr licht (typisch Hoshino), volles Umami, feine Edelbitterkeit, elegante Kakao-Aromen im Abgang
Produzent einer der führenden Matcha-Hersteller Yames aus Hoshino, preisgekrönt
Terroir Hoshino, Yame (Reg.), Fukuoka (Präf.), Japan
Ernte 1. Ernte (Ichibancha), Mitte Mai, 2019
Cultivar Yabukita, Okuyutaka, Tsuyuhikari, Okumidori, Gokou
Dämpfung kurz (Asamushi, ca. 20 Sekunden)
Vermahlung Granit-Steinmühle, Partikelgröße 5 μm
Höhenlage 240m ü.d.M.
Beschattung Vollbeschattung, >20 Tage vor der Ernte, Tana-Technik
Bio EU-Bio, JAS, bereits seit über 10 Jahren
Labortests Radioaktivität (Region zuletzt 11/2019)
Medaillen Die Teefarm gewann mehrfach die höchsten Auszeichnungen für seine Matchas (MAFF-Award)
Qualität Qualität: 96/100 P. (Kategorie Matcha); Super Premium 

Zur Übersicht unseres gesamten Matcha-Sortiments.

  

Myoan Eisai 明菴 栄西 (1141- 1251)

Auch als Eisai Zenji (栄西禅師) oder Yosai bekannt, war einer der berühmtesten japanischen buddhistischen Priester und Zen-Meister. Er führte sowohl die Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus als auch die Matcha-Tradition in Japan ein. Ihm wird die eigentliche Grundsteinlegung der Teezeremonie in Japan zugesprochen, da er in seiner Zeit in Kamakura die ersten Regeln für eine frühe Form der Teezeremonie festlegte. Er war auch der Verfasser des Kissa Yōjōki (喫茶養生記), des ersten japanischen Buchs über Tee. Von der traditionellen chinesischen Medizin beeinflußt, war es eine Schrift über den hohen Gesundheitswert von Tee, die er zunächst dem alkoholkranken Shogun schenkte. Später gründete er unter anderem den Shofuku-Ji-Tempel, in der Stadt Fukuoka. Von dort koordinierten später seine Nachfolger den Teeanbau in den Ländereien ringsum, allen voran in Yame, und eben auch im heute so beliebten Hoshino.

Verkostung

Dieses edle, in Hoshino von einem der führenden Hersteller angebaute und vor Ort auf Granitsteinmühlen feinst vermahlene Matcha gilt als das beste Bio-Matcha dieser Top-Region. Ein meisterhafter Blend aus 5 edlen Cultivaren, darunter die besonders beliebten Okumidori und Gokou, sorgt in Kombination mit den idealen Eigenschaften und Bedingungen des Terroirs für einen einzigartigen Geschmack. Der besonders lichte, für Hoshino typische Körper mit vollem Umami, eine nur noch geringe aber feine Edelbitterkeit und die im Abgang hervortretenden edlen Kakao-Aromen erzeugen einen prägnant schönen Charakter, der von vielen Matcha-Liebhabern hoch geschätzt wird.

Textur

Feinst cremig durch schonende, optimale Granit-Steinvermahlung auf nur 5 μm Partikelgröße

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Das idyllische Hoshino (星野村) wurde 2014 als das schönste Dorf Japans gewählt. Die Lage innerhalb der für Grüntee renommierten Region Yame suggeriert zwar, dass man Tees aus Hoshino einfach dem großen Yamecha (八女茶), dem namhaften Tee der gesamten Region zuordnen könnte. Doch Besonderheiten im Mikroklima, in der Bodenbeschaffung und der landwirtschaftlichen Geschichte heben das kleine Terroir für Matcha und Gyokuro in besonderem Maße hervor.

Traditionell für seine außergewöhnlich guten Gyokuros bekannt, wird in Hoshino aber nur relativ wenig Matcha und nur eine sehr geringe Menge an Bio-Matcha erzeugt. Der Teeanbau für Gyokuro und Matcha geschieht für hohe Qualitäten vor allem direkt am Ufer des gleichnamigen Flusses, denn hier herrscht vor allem durch den Morgen- und Abendnebel das idealste Mikroklima. Der Boden ist durchsetzt mit kleinen Steinen, was eine besonders vorteilhafte Drainage und die Qualität des Tees begünstigt.

Das enge Tal wird gebildet durch recht steile Berghänge zu beiden Seiten, die bis auf 1000m ansteigen. Die Teefelder wurden auf alten Reisterassen angelegt, die bis in die Nara-Zeit, vor etwa 1200 Jahren, die Landwirtschaft dort wesentlich prägten. Erst später wurde auf den Teeanbau umgestellt.

Die Vermahlung der Teeblätter (Tencha) findet vor Ort statt, auf traditionellen Granitsteinmühlen, die beste und teurste Form der Verarbeitung. Diese ist besonders schonend, da sie die empfindlichen Blätter und Inhaltsstoffe des Tees der geringste Temperatur aussetzt. Beim Einsatz von Keramikmühlen oder industriellen Mühlen werden wesentlich höhere Temperaturen erreicht. Zugleich erzeugt sie ein äußerst gleichmäßiges, besonders feines Matcha mit gerade 5 μm Partikelgröße, die optimal für die Matcha-Zubereitung ist und eine optimale Textur bildet. Diese Herstellungsform ist aufgrund der lange Laufzeiten und des hohen Wartungsaufwands sehr selten geworden. Für 40g Matcha benötigt eine Steinmühle eine volle Stunde Mahlzeit. Die Steinmühlen könne nur noch durch wenige Meister gewartet werden.

Originalität

Dieses Matcha stammt zu 100% von den Teefeldern in Hoshino, Direktbezug vom Teefarmer.

Bio-Zertifizierung

Die Teefarm ist eine der führenden Matcha-Farmen in der Region Yame und gewann mehrfach die höchsten Auszeichnungen für seine Matchas (MAFF-Award).

Empfohlene Matchaschale

Wir empfehlen für die richtige Zubereitung und die beste Geschmacksentfaltung unbedingt eine Original japanische Matcha-Schale.

Empfohlenes Zubehör

Für beste Textur, Geschmack und Erhalt der Inhaltsstoffe des sensiblen Matchas empfiehlt sich unbedingt ein spezielles Matcha-Sieb sowie ein möglichst hochwertiger Matchabesen. Zur Entnahme und Dosierung sollte ein Original Matcha-Löffel aus Bambus verwendet werden.

Aufbewahrung und Verpackung

Matcha sollte immer im Kühlschrank aufbewahrt und nur kurz aus diesem entnommen werden. Es ist durch seine feine Vermahlung besonders anfällig für die Aufnahme von Feuchtigkeit und Gerüche sowie empfindlich auf Licht und Oxidation. Daher ist auf eine luftdichte, gekühlte Lagerung zu achten. Unsere Matchas liefern wir ausschließlich in hochwertigen, luftdichtschliessenden Schraubdeckeldosen aus Weißblech, die innen mit einer feinen Kunststoffschicht (BPA-frei) überzogen werden, damit das Matcha nie mit Metall in Kontakt kommt. Das Pulver selbst wird zudem in eine luftdicht verschweisste Aromaschutz-Innentüte abgepackt. Wir empfehlen, es auch nach der Öffnung in dieser Tüte zu verwahren und die Dose immer gut zu verschliessen. Ein noch besseres Ergebnis erzielt man durch die direkte Lagerung des Matchas in atmungsaktiven und antibakteriellen Matchateedosen aus Kirschbaumrinde.