• Eines der Teefelder kurz vor der Ernte
  • Herr Ishikawa auf einem seiner Teefelder
  • Die Teefarm der Ishikawas aus der Luft
  • Die Lage der Teefarm
  • Die Ishikawas kurz vor dem Aufbau ihrer Teefarm
  • Der Aufbau der Teefarm in den 70er Jahren
  • Der Aufbau der Teefarm in den 70er Jahren
  • Der Aufbau der Teefarm in den 70er Jahren
  • In den frühen Jahren der Teefarm
  • Die luftige Jikagake-Beschattung
  • Der Tee unter der speziellen Jikagake-Beschattung
  • Die Teefarm im Winter
  • Die Teefarm im Winter
  • Herr Ishikawa auf einem seiner Teefelder
  • Eines der Teefelder kurz vor der Ernte
  • Herr Ishikawa auf einem seiner Teefelder
  • Herr Ishikawa auf einem seiner Teefelder
  • Das Team der Ishikawas kurz vor der Ernte
  • Eines der Teefelder kurz vor der Ernte
  • Herr Ishikawa mit seiner Frau auf einem seiner Teefelder
  • Eines der Teefelder kurz vor der Ernte
  • Herr Ishikawa mit seinem Vater auf einem seiner Teefelder
  • Eines der Teefelder kurz vor der Ernte
  • Die Teefelder im Winter

Matcha Hana Ishikawa Bio


Eines der besten Bio-Matchas aus Japan von Ishikawa Seicha, einer der ersten Bio-Matcha Teefarmen Japans, MAFF Award Gewinner 2012 und 2017, abgelegen im Top-Terroir Aichi - direkt von der Teefarm, geeignet für Usucha und Koicha, 40g

36,90 € (40g)
Inkl. 7% MwSt.
( 92,25 € / 100g )

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes:

  • eine der besten Matcha-Farmen Japans (zweimaliger MAFF-Award Gewinner)
  • eine der ersten Bio-Matcha-Farmen, bereits seit 1995 Bio-zertifiziert, von Anbeginn keine Verwendung von Pflanzenschutzmitteln 
  • Familienbetrieb in 3. Generation
  • abgeschiedene Höhenlage, hohe Temperaturunterschiede
  • seit 1995 Bio-zertifiziert
  • eigenes Beschattungssystem zur besseren Belüftung
  • 100% eigener Dünger aus natürlichen Rohstoffen
  • Anbau der Teepflanzen für diesen Tee ininmitten eines schützenden Waldgebiets
  • Vermahlung auf traditionellen Granitsteinmühlen 

 

ProduzentIshikawa Seicha
TerroirToyota (Reg.), Aichi (Präf.), Japan
Ernte1. Ernte (Ichibancha), Mitte Mai, 2018
CultivarYabukita
Dämpfungnormal (Chumushi, ca. 60 Sekunden)
VermahlungGranit-Steinmühle, Partikelgröße 5-15 μm
Höhenlage650m ü.d.M.
BeschattungVollbeschattung, 32 Tage, Tana (2-lagig)
BioEU-Bio, JAS, seit 1995
MedaillenDie Teefarm gewann den MAFF-Award für ihr Matcha Hōju
QualitätQualität: 97/100 P. (Kategorie Matcha); Super Premium 

Zur Übersicht unseres gesamten Matcha-Sortiments.

  

Verkostung

Die Matchas der MAFF-Award gekrönten Teefarm Ishikawa Seiche zeichnen sich durch ihre besonderen, luftig, leichten Aromaspektren sowie ihre große Natürlichkeit und Ausgewogenheit aus. Dies rührt zum einen von der Lage der Farm, abgeschieden in den Bergen von Aichi auf einer Höhe von 650m, her. Das dortige Reizklima fordert die Teepflanzen, eine Kraft zu entwickeln, die sich dann auch im Tee wiederspiegelt. Eine weitere wichtige Rolle spielt die Verwendung eines selbst hergestellten Düngers aus 100% natürlichen Zutaten. Ebenfalls bemerkbar macht sich die eigens entwickelte spezielle Tana-Beschattung, die besonders hoch ist (3m) und bei den höheren Qualitäten zum Einsatz kommt.

Sein Name Kazahana no Uta bedeutet übersetzt Blumenduft im Wind und beschreibt treffend seinen edlen Charakter. Es zeigt eine sehr schöne Süße, viel Umami und präsentiert sich wie alle Ishikawa Matchas relativ luftig und leicht bei zugleich großer Natürlichkeit. Es handelt sich um die höchste Bio-Qualität des Hauses Ishikawa.

 

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Die Region Aichi zählt neben Uji und Hoshino zu den besten Matcha Anbaugebieten Japans. Die Familie Ishikawa stellt zum größten Teil Bio-Matcha her. Die für die recht nördliche Lage ungewöhnliche Höhe von 650m wird bewußt als Vorteil genutzt, gibt es dort doch ganz natürlich weniger Schädlinge. Ebenso entscheidend ist die abgelegene Lage der Farm, umgeben von Wäldern, da so auch keine Pflanzenschutzmittel durch Winde hierher gelangen können. Die Ishikawas stellen ihren eigenen Bio-Dünger her, zu 100% aus fermentierten, natürlichen Zutaten. Die Farm arbeitet seit Inbetriebnahme ohne Pestizide und künstliche Düngemittel, und ist seit 1995 Bio-zertifiziert. Für die Beschattung werden selbst entworfene Tana-Gerüste verwendet, mit 3m Höhe die höchsten in Japan. Sie erlauben eine besonders schonende Klimatisierung der Pflanzen. Die Vermahlung findet vor Ort auf traditionellen Granit-Steinmühlen statt.

Originalität

Dieses Matcha stammt zu 100% vom o.g. Teefeld und Teefarmer und wird direkt vor Ort luftdicht für uns verpackt. Direktbezug vom Hersteller..

Herr Ishikawa zählt zu den besten Matcha-Teefarmern Japans und gewann bereits zweimal den höchsten Wettbewerb des Landes (2012 und 2017). Jedes Jahr reicht er zum MAFF-Wettbewerb sein sorgfältigst ausgesuchtes Matcha ein und betreibt die kleine Teefarm gemeinsam mit seinen Eltern auf allerhöchstem Niveau. Umso bemerkenswerter ist es, dass die Teefarm zu den ersten Bio-zertifizierten Matcha-Betrieben Japans zählt, seit Anbeginn weder Pflanzenschutzmittel noch synthetische Dünger einsetzte und bereits seit 1995 zertifiziert ist. Die Felder liegen abgelegen in einem Berggebiet in Aichi im Osten der Stadt Toyota, auf 650 Metern Höhe. Diese Lage und die Temperaturunterschiede stelen besondere Herausforderungen an den Tencha-Anbau. Die Familie Ishikawa konnte sich mit ihren speziellen Anbaumethoden einen Platz als eine der höchst angesehensten Bio-Teefarmen Japans erarbeiten. Zu den Markenzeichen der Farm zählt neben der besonderen Lage die Verwendung des speziellen, rein organischen Düngers, der Einsatz extrem hoher und aufwendiger Beschattungsnetze und des besonderen Charakters dieser Ausnahme-Matchas.

Empfohlene Matchaschale

Wir empfehlen für die richtige Zubereitung und die beste Geschmacksentfaltung unbedingt eine Original japanische Matcha-Schale.

Empfohlenes Zubehör

Für beste Textur, Geschmack und Erhalt der Inhaltsstoffe des sensiblen Matchas empfiehlt sich unbedingt ein spezielles Matcha-Sieb sowie ein möglichst hochwertiger Matchabesen. Zur Entnahme und Dosierung sollte ein Original Matcha-Löffel aus Bambus verwendet werden.

Aufbewahrung und Verpackung

Matcha sollte immer im Kühlschrank aufbewahrt und nur kurz aus diesem entnommen werden. Es ist durch seine feine Vermahlung besonders anfällig für die Aufnahme von Feuchtigkeit und Gerüche sowie empfindlich auf Licht und Oxidation. Daher ist auf eine luftdichte, gekühlte Lagerung zu achten. Unsere Matchas liefern wir ausschließlich in hochwertigen, luftdichtschliessenden Schraubdeckeldosen aus Weißblech, die innen mit einer feinen Kunststoffschicht (BPA-frei) überzogen werden, damit das Matcha nie mit Metall in Kontakt kommt. Das Pulver selbst wird zudem in eine luftdicht verschweisste Aromaschutz-Innentüte abgepackt. Wir empfehlen, es auch nach der Öffnung in dieser Tüte zu verwahren und die Dose immer gut zu verschliessen. Ein noch besseres Ergebnis erzielt man durch die direkte Lagerung des Matchas in atmungsaktiven und antibakteriellen Matchateedosen aus Kirschbaumrinde.