3 J.
gelagert
  • Aufguss des Sannenbancha Bio
  • Nadeln des Sannenbancha Bio
  • Unser Sannenbancha Bio vom führenden Bio-Teefarmer in Ōita, in zweiter Familiengeneration
  • Unsere Teefelder in Kitsuki / Ōita
  • Signifikanter Gehalt spezieller Polysaccharide (milde Süße) weißt dieser Tee nach voller Reifung auf
  • Herkunft des Sannenbancha Bio
  • Unsere Teefelder in Kitsuki / Ōita
  • Kitsuki (Reg.), Ōita (Präf.), Japan
  • vom führenden Bio-Teefarmer in Ōita, in zweiter Familiengeneration
  • Unsere Teefelder in Kitsuki / Ōita
  • Unsere Teefelder in Kitsuki / Ōita
  • Unsere Teefelder in Kitsuki / Ōita
  • Frühlese (Wakaba, jap.: 若葉)
  • Die Ernte ist zwischen Ende April (Ichibancha) und Ende Juni (Nibancha)
  • Bei der Ernte unserer Tee´s

Sannenbancha Bio


Preisgünstiger, volle 3 Jahre gereifter (Jukusei) Bio Premium Sannenbancha aus Kitsuki (Ōita Präfektur), angenehm süß (Polysaccharide), Frühlese - 100g

9,90 € 100g
Inkl. 7% MwSt.
(9,90 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes
  • Frühlese (Wakaba, jap.: 若葉)
  • 95% Blätter
  • volle 3 Jahre gereift (Jukusei Sannen)
  • höchster Gehalt spezieller Polysaccharide (milde Süße)
  • deutlich basisch-mineralisch
  • sehr koffeinarm
Charakter leicht süß, mild, basisch-mineralisch, leicht erdig, dezente Röstnote
Teefarm vom führenden Bio-Teefarmer in Ōita, in zweiter Familiengeneration
Terroir Kitsuki (Reg.), Ōita (Präf.), Japan
Ernte Ende April (Ichibancha) und Ende Juni (Nibancha), 2016
Cultivar Blend aus Okumidori, Yabukita, Fujimidori
Dämpfung kurz (Asamushi, ca. 30 sec mit etwas längerem Düsenabstand)
Röstung Röstung: ca. 185℃ für 20 min
Makro­biotik/TCM mittleres Yang (je nach Zubereitung, siehe unten)
Höhenlage 100-200m ü.d.M.
Beschattung keine
Bio EU-Bio, seit 2001 zertifiziert, pestizidfreier Anbau bereits seit Ende der 80er Jahre
Qualität 92/100 P. (Kategorie Sannenbancha); Premium


Zur Übersicht unseres gesamten Sannenbancha-Sortiments.

  

Verkostung

Für diese Grüntee-Rarität werden vorwiegend die Blätter frühen Bancha-Ernten verwendet. Der Tee wird volle 3 Jahre speziell gelagert und gereift (Jukusei Sannen) und vorsichtig im Ofen geröstet. Es ergibt sich ein an einen reifen Hojicha erinnernden, basisch-mineralischen, leicht erdigen, fast koffeinfreien, mild und leicht süßlich schmeckender Premium-Sannenbancha mit einer dezenten Röstnote.

Blatt

mittelfeines Sannenbancha-Blatt

Tasse

Honigbraun

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Es handelt sich um einen authentischen, volle 3 Jahre gereiften (Jukusei 熟成) Sannenbancha. Diese Grünteesorte ist in Japan nur in kleinen Mengen zu finden und wird mittlerweile als begehrte Rarität gehandelt.

Die Bio-Teefelder unseres Farmers liegen im südlichen Japan auf der Insel Kyushu, nahe dem Meer inmitten einer naturidyllischen, unberührten Landschaft. In der Umgebung befindet sich keine sonstige Landwirtschaft, so dass keine Gefahr eines Windeintrages von Pflanzenschutzmitteln besteht. Die hohen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, der ausgeprägte Nebel sowie der milde, würzige Klimaeinfluß des Meeres sind sehr gute Voraussetzungen für den Teeanbau.

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% von dem o.g. Teefeld in Oita. Direktbezug vom Teefarmer.

Der Teefarmer ist bekannt für seine ausgeprägte Leidenschaft zur Einhaltung höchster Bio-Standards. Im Ergebnis wurde er für sein Engagement vom Ministerium für Landwirtschaft mit dem Director-General Award (生産局長賞) im National Environment Conservation Agriculture Promotion Contest ausgezeichnet.

Zubereitung

Für besten Geschmack (ausgewogen und harmonisch, TCM: Yang)

1 gut gehäufter Esslöffel auf 0,2-0,3l Wasser, 60 °C, 2 Minuten

Als Kaltwassertee / Mizudashi (süßer und erfrischender, TCM: verringert das Yang etwas)

3 gut gehäufte Esslöffel auf 1l Wasser, bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank, 60 Minuten, in einer Mizudashi-(Kaltwasser)-Teekanne

Für einen stärkeren Tee (kräftiger und bitterer, TCM: betont das Yang maximal)

3 gut gehäufte Esslöffel auf 1l Wasser, kurz aufkochen, je nach Anwendung 5 bis 45 Min. bei kleinster Flamme kochen, dann abseihen.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung wird eine äußerst hohe Barrieresicherheit zum maximalen Schutz vor Schadstoffeinflüssen erreicht. Zudem wird jeder Beutel nach den besten Verpackungsstandards in Japan vakuumiert und etwas Stickstoff hinzugegeben, damit der Tee bestmöglichst vor Oxidation geschützt ist.

Empfohlene Teekanne

Für beste Eigenschaften ist ideal eine Dobin aus braunem Ton. Alternativ eine schwarze Tokoname-Kyusu (Allrounder für alle Grünteesorten), oder eine Glas-Kyusu mit großem Teesieb. Für die Kaltwasser-Zubereitung (Mizudashi) empfiehlt sich eine oder Mizudashi-Teekaraffe.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.