• Nana Minze Tee Blatt
  • Nana Minze Tee Aufguss
  • Die reine Blattware wird schonend geerntet und getrocknet - Minze
  • Mittleres Lavanttal in Österreich
  • Reine Blatt- und Blütenware wird von unseren Bauern schonend geerntet
  • Unser Bergkräuter Bio Tee aus bester Voralpen-Höhenlage in Österreich

Nana Minze Tee Bio
Alpenkräuter


Bio Berg-Nana Minze Tee aus den berühmten Lavanttaler Alpen in Österreich, 800-1000m Höhenlage, reine Blattware, Super Premium Qualität, schonend getrocknet, 50g

5,50 € 80g
Inkl. 7% MwSt.
(6,88 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes im Vergleich zu anderen Minzen belebende Frische eines Spearmint-Kaugummis ohne die Schärfe von Menthol, auch kalt köstlich
aus den für Kräuter berühmten Lavanttaler Alpen in Kärnten
sehr hohe Bergkräuter-Qualität aus 800-1000m Höhenlage (Super Premium)
reine Blattware
Charakter milde Süße, Spearmint, erfrischend, vitalisierend, keine Schärfe (kaum Menthol), betörend süßer Duft
Inhalt 100% Nanaminzblätter, reine Blattware, Grobschnitt
Teefarm Regionaler Bergkräuterbetrieb
Herkunft Kärntner Lavanttal (Alpen), Österreich
Ernte 2017 Ernte
Cultivar eigenes Saatgut (Mentha spicata var. crispa)
Trocknung schonende Trocknung in einem Hordentrockner bei maximal 40°C
Höhenlage 800-1000m ü.d.M.
Bio EU-Bio zertifiziert
Labortests Pflanzenschutzmittel (insgesamt 641 Stoffe, zuletzt 07/2017) und Pyrrilizidinalkaloide (zuletzt 07/2017)
Verpackung 100% biologisch abbaubar (nur Stärke, Zellulose und Papier), kompostierbar
Qualität 96/100 P. (Kategorie Kräutertee), Super Premium

Zur Übersicht unseres gesamten Bergkräuter Tee-Sortiments.

  

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Wir beziehen diesen hochwertigen Bergkräutertee von kleinen, regionalen Bergkräuterfarmen aus den berühmten Lavanttaler Alpen in Kärnten, Österreich. Die Landschaft hier zählt zu den schönsten Tälern des südösterreichischen Raumes mit besonders günstigen klimatischen Eigenschaften. Die Region ist unter anderem für ihre zahlreichen, landschaftsprägenden Obstbäume bekannt, ein besonderes Erlebnis im Frühling, wenn der Duft tausender Blüten in der Luft liegt, oder im Juni und Juli, wenn die Almrauschblüte die Almen in leuchtende, rote Teppiche verwandelt.

Eingebettet zwischen Koralpe und Saualpe eignet sich diese Südalpenregion auf 800-1000m Höhe hervorragend zur Kultivierung einer Vielzahl unterschiedlicher Kräuter, welche auf den weitläufigen saftigen Hochwiesen gedeihen können. Die hochwertigen Pflanzen wachsen auf kleinen Feldern in kontrolliert biologischem Anbau, ganz ohne Einsatz von Chemie.

Der Anbau ist häufig nur in Handarbeit möglich. Eine Bewässerung muss aufgrund der optimalen Klimaverhältnisse nicht erfolgen. Die Ernte erfolgt teils händisch, teils mit speziellen Maschinen. Die Kräuter werden innerhalb von nur 1-2 Stunden nach der Ernte in einem Hordentrockner schonend bei maximal 40°C für etwa 12-24 Stunden getrocknet. Danach erfolgt nur noch die Zerkleinerung und Verpackung. Es werden keinerlei Begasungen, Bestrahlungen oder sonstige fragwürdige Prozesse angewandt.

Zubereitung

1-2 gut geh. TL, 100°C, 200-300ml, 5-8 Min.

Verpackung

100% biologisch abbaubare Zipper-Tüte mit Standboden und sehr gutem Barriereschutz, rein aus Zellulose-, Stärkefolie und Papier gefertigt. Frei von Aluminium, Metall und Gentechnik, voll kompostierbar (100% in 66 Tagen) und auch als Bio-Abfall oder Altpapier entsorgbar.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist eine geräumige Teekanne aus Glas oder eine Teekanne aus Porzellan mit integriertem Teesieb.

Empfohlene Teedose

Ideal ist die Aufbewahrung in einer luftdichten, innen beschichteten Teedose aus Metall.

Wir empfehlen