Kabusecha
Miyazaki Bio

Premium 92 P.

ID
0009-bio
Premium Bio Kabuse Tee aus der Top-Region Kawaminami in Miyazaki, 1. Ernte, Cultivar Yabukita, 10-14 Tage beschattet, 100g
 
Charakter schönes Umami, süffig, vollmundig, angenehme Würzigkeit, präsente Süße, fruchtig
Teefarm kleiner Familienbetrieb
Terroir Kawaminami (Region), Miyazaki (Präf.), Japan
Ernte 1. Pflückung 2021 (Ichibancha), Ende April, maschinell handgeführt
Cultivar Yabukita
Höhenlage 50m ü.d.M.
Dämpfung kurz (Asamushi, ca. 20 Sek.)
Beschattung Halbbeschattung mit Jikagise-Technik, ca. 10 Tage
Bio EU-Bio, JAS Organic; das Teefeld ist bereits seit den 1980'er Jahren im Bio-Anbau
Labortests Radioaktivität (Region zuletzt 11/2019) und Pflanzenschutzmittel (zuletzt 08/2018)
Qualität 92/100 P. (Kategorie Kabusecha); Premium
16,90 €
100g

Lieferung : 1-3 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
0009-bio
16,90 € / 100g
Auf Lager

Teefarm

Kleine Teefarm in Familienbesitz, spezialisiert auf Bio-Teeanbau, im idyllischen Miyazaki.

Aroma & Charakter

Verkostung

Dieser Premium Kabusecha wird im sehr guten Terroir Kawaminami angebaut und überzeugt mit einer schönen, ausgewogenen Kombination von Charakteristika. Trotz des sanften Grundcharakters wohnt ihm eine tiefe Würzigkeit und ein volles Umami inne, welche von einer feinen Süße und Frische begleitet werden. Im Abgang zeigt sich eine milde Edelbitterkeit sowie eine ausgeprägte Fruchtigkeit. Insgesamt ein süffiger, vollmundiger Kabusecha, der mit seiner Saftigkeit nach der Sonne von Miyazaki schmeckt.

Blatt

feine lange Nadeln mit dunkel kräftiger Farbe

Tasse

klares Gelbgrün

Kabusecha

Kabuse (jap.: 冠茶) bedeutet aus dem Japanischen wörtlich übersetzt „abgedeckt“ und bezieht sich auf die Beschattung dieses edlen Grüntees vor der Ernte. Die Kabuse-Anbautechnik wurde etwa zur gleichen Zeit entwickelt wie jene für den vollbeschatteten Gyokuro, die – zusammen mit Matcha – edelste und teuerste Grünteesorte Japans. Das Verfahren zur Kabusecha Herstellung ist dementsprechend grundsätzlich dasselbe wie bei Gyokuro, jedoch unterscheiden sich vor allem Länge und Art der Beschattung. So wird Kabuse Tee meist etwa nur halb so lange und mit im Vergleich zu Gyokuro größerer Lichtdurchlässigkeit beschattet. Anschließend werden beide Teesorten dann wie ein Sencha gedämpft und gerollt. Für Kabusecha kommen vorwiegend die Blätter der 1. Ernte zum Einsatz, wobei einige wenige Tees auch aus der 2. Ernte hergestellt werden.

Anbau & Verarbeitung

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Die flachen Teefelder sind zwischen den Bergen und nahe dem Meer gelegen. Nicht nur sind die Böden in Kawaminami besonders fruchtbar, sondern dank der Südlage und des subtropischen Klimas gibt es auch viel Sonne, wodurch der Tee besonders aromatisch gerät.

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% vom o.g. Teefeld in Kawaminami.

Bio-Zertifizierung

Zubereitung

Zubereitung

2 gut geh. TL, 60°C, 100-300ml, 2 Min. Geeignet für mehrere Aufgüsse.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung mit äußerst hoher Barrieresicherheit wird der Tee bestmöglichst vor Oxidation und vor Schadstoffeinflüssen geschützt.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist eine Vintage Banko-Kyusu aus 100% violettem Original-Banko-Ton. Dieser berühmte Ton im Reduktionsbrand bringt die Geschmacksträger des Gyokuro, seine Aminosäuren, das Chlorophyll und andere spezielle Inhaltsstoffe, am allerbesten zur Geltung. Vintage Kyusus aus der Zeit von vor 1990 konnten noch zu 100% aus Original-Ton aus der Region Banko gefertigt werden. Ansonsten eignet sich eine hochwertige, moderne violette Banko-Kyusu mit feinem Keramiksieb auch sehr gut.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.

Unsere Produkte

Empfohlen

Herzlich willkommen! Wählen Sie eine Sprache aus

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.