• Die Teeblätter des Honeybush Tee Bio
  • Der Aufguss des Honeybush Tee Bio
  • Honeybusch in voller Blüte
  • Die idyllische Umgebung der Teefarm am Kap Agolhas
  • Die Gewächshäuser zum Trocknen und Fermentieren des Honeybush Tees
  • Honeybush Tee bei der Fermentation

Honeybush Tee Bio


Fermentierter Coarse Cut Honeybush Tee aus Bio Anbau im Top-Terroir Kap Agulhas an der Südspitze Afrikas, aus der Varietät C. genistoides, Coarse Cut Premium, koffeinfrei, 250g
7,90 € 250g
Inkl. 7% MwSt.
(3,16 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Charakter cremig, fruchtig, beerig, vanillig süß, nährend, basisch-mineralisch
Teefarm Diesen fermentierten Honeybush Tee beziehen wir von einer der führenden Honeybush-Farmen Südafrikas, die mit dem Bio-Anbau von Honeybush Pioniersarbeit leistet.
Terroir Bredasdorp Berge, Overberg District, Westkap, Südafrika
Ernte März, 2018, Coarse Cut Premium
Koffeingehalt koffeinfrei
Höhenlage 80m ü. d. M.
Verarbeitung Nach der Ernte wird der Honeybush geschnitten und an der Luft fermentiert, anschließend mit Wasserdampf bei 120°C sterilisiert.
Bio EU-Bio
Qualität 96/100 P. (Kategorie Honeybush); Super Premium

Zur Übersicht unseres gesamten Honeybush-Sortiments.

  

Verkostung

Dieser Honeybush Tee aus biologischem Anbau ist im Geschmack typisch honigsüß, bringt aber zudem ein schönes Aromabukett aus roten Beeren mit sich. Er ist cremig, vanillig und nährend, mit schöner Mineralität.

Nadeln

Schön rote, grob geschnittene Blätter mit Stängelanteil (Coarse Cut)

Tasse

Tiefes Rot

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Die Teefarm nahe des südlichsten Punktes Afrikas am Kap Agulhas begann 1994 mit dem Anbau von Honeybush Tee. Schon bald stellte man fest, dass die Varietät C. genistoides sich am besten an den lokalen Boden und das Mikroklima anpasste, und spezialisierte sich auf deren Anbau. 2008 kamen dann eigene Prozessierungs- und Trocknungsanlagen dazu. Es werden keine Herbizide oder Insektizide verwendet, keine Düngemittel, und nur das reinste Quellwasser, zum Fermentieren des Tees. Die Honeybush-Sträucher werden bei der Ernte von Hand gesichelt, was die Qualität des Tees deutlich erhöht und die Pflanzen schont. Es wird bei der Handernte größten Wert darauf gelegt, alle Bodenkräuter auszusortieren, um einen Eintrag von Pyrrolizidinalkaloiden auszuschließen.

Der süße Honigbusch (Honeybush/Heuningbos) gehört wie der Rotbusch (Rooibos) zur einzigartigen Fynbos-Vegetation der wunderschönen Kapregion Südafrikas. In der Blütezeit zeigt der Honeybush leuchtend gelbe, honigduftende Blüten und hebt sich in den malerischen Bergen und Tälern unverkennbar vom Rest der Vegetation ab.

Der Honeybush wird ganz ähnlich wie der Rooibos verarbeitet, d.h. in einem bis zu dreitägigen Verfahren oxidiert und fermentiert und anschließend für bis zu 2 Tage an der Luft getrocknet, bis er seine schöne goldbraune Farbe annimmt und die honigsüßen Aromen ausbildet. Abschließend wird er mit Wasserdampf pasteurisiert.

Ursprünglich hauptsächlich wild geerntet, wird er seit den 90er Jahren für die Teeproduktion zunehmend auf Farmen in der gesamten Kapregion angebaut.

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% vom Kap Agulhas. Direktbezug vom Teefarmer.

Zubereitung

1.) Für bestes Aroma: pro Tasse 1 TL Tee, 60°C, 5 Min.

2.) Für kräftigen Tee: mit kochendem Wasser übergießen, 5-10 Min. ziehen lassen.

3.) Für den stärksten Tee (Farmer-Methode): den Tee 10-20 Min. bei kleiner Flamme köcheln lassen, dann abseihen.

Verpackung

100% biologisch abbaubare Zipper-Tüte mit Standboden und sehr gutem Barriereschutz, rein aus Zellulose- und Stärkefolie sowie Papier gefertigt. Frei von Gentechnik, voll kompostierbar (100% in 66 Tagen) und auch als Bio-Abfall oder Altpapier entsorgbar.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist für Honeybush Tee eine Teekanne aus Glas mit integriertem Teesieb und Stövchen zum Warmhalten.

Empfohlene Teedose

Ideal ist die Aufbewahrung in einer luftdichten, innen beschichteten Teedose aus Metall.

Wir empfehlen