• Gyokuro Makizono Saemidori Bio Nadeln
  • Gyokuro Makizono Saemidori Bio in der Tasse
  • Das Teefeld liegt im Top-Terroir Makizono in einem geschützten Tal auf etwa 180-250m ü.d.M. zwischen den Bergen des idyllischen Kirishima
  • Herkunft des Gyokuro Makizono Saemidori Bio
  • Anbau des Gyokuro Makizono Saemidori Bio

Gyokuro Makizono
Saemidori Bio


Einer der besten Bio-Gyokuros Japans, aus dem Top-Terroir Makizono in Kagoshima, Cultivar Saemidori, 80g

33,90 € (80g)
Inkl. 7% MwSt.
( 42,38 € / 100g )

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


 
Charakterfein, frisch, fruchtig, äußerst harmonisch
Teefarmeiner der führenden Bio-Teefarmer Japans. Familienbetrieb in 3. Generation.
TerroirMakizono, Kirishima (Reg.), Kagoshima (Präf.), Japan
Ernte1. Ernte (Ichibancha), Anfang Mai, 2018
CultivarSaemidori (100%)
Höhenlage180-250m ü.d.M.
Dämpfungkurz (Asamushi, 20 Sek.)
Beschattung>20 Tage
BioEU-Bio, JAS, bereits seit 1994
LabortestsRadioaktivität (Region zuletzt 08/2018)
Qualität97/100 P. (Kategorie Gyokuro); Super Premium


Zur Übersicht unseres gesamten Gyokuro-Sortiment. 

  

Verkostung: 

Genau wie sein "Bruder", der beliebte Sencha Makizono Saemidori, stammt dieser große Bio-Gyokuro von einem der führenden Bio-Teefarmer Japans, der insbesondere für seine meisterliche Beschattungstechnik bekannt ist. Das enorme Know-how beim schwierigen Anbau von Bio-Gyokuro, die edle Lage, und die Verwendung des eleganten und aromatischen Saemidori Cultivars erzeugt einen der besten Bio-Gyokuros, den wir bislang verkosten durften. Ein äußerst ausgewogener Gyokuro mit zurückhaltendem Umami, leichter Edelbitterkeit und fruchtiger Frische.

Blatt:

 Saftige, hell- bis tiefgrüne feine Nadeln

Tasse:

Leuchtend helles Gelbgrün

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Das Teefeld liegt im Top-Terroir Makizono in einem geschützten Tal auf etwa 180-250m ü.d.M. zwischen den Bergen des idyllischen Kirishima in Kagoshima, der südlichsten Präfektur Japans. Die Kombination aus dem milden, subtropischen Klima Kagoshimas und der kälteren Berglage Makizonos ergibt ein perfektes Reizklima für den Anbau edelster Grüntees. Die dunkle Koruboku- / Andosol-Erde ist nährstoff- und humusreich und besitzt einen hohen Anteil mineralischer Vulkanasche. Das Teefeld ist bereits seit 1994 bio-zertifiziert.

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% von dem o.g. Teefeld in Makizono, Direktbezug vom Teefarmer.

Wir beziehen diesen Spitzentee von einem der führenden Bio-Teefarmen Japans, im malerischen Makizono gelegen.

Zubereitung

3 gut geh. TL, 55-60°C, 100-300ml, 2 Min. Geeignet für mehrere Aufgüsse.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung wird eine äußerst hohe Barrieresicherheit zum maximalen Schutz vor Schadstoffeinflüssen erreicht. Zudem wird jeder Beutel nach den besten Verpackungsstandards in Japan vakuumiert und etwas Stickstoff hinzugegeben, damit der Tee bestmöglichst vor Oxidation geschützt ist.

Empfohlene Teekanne

Ideal ist eine Vintage Banko-Kyusu aus 100% violettem Original-Banko-Ton. Dieser berühmte Ton im Reduktionsbrand bringt die Geschmacksträger des Gyokuro, seine Aminosäuren, das Chlorophyll und andere spezielle Inhaltsstoffe, am allerbesten zur Geltung. Vintage Kyusus aus der Zeit von vor 1990 konnten noch zu 100% aus Original-Ton aus der Region Banko gefertigt werden. Ansonsten eignet sich eine hochwertige, moderne violette Banko-Kyusu mit feinem Keramiksieb auch sehr gut.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.