3 J.
100%
Stängel
  • Aufguss des Kuki Sannenbancha
  • Nadlen des Kuki Sannenbancha
  • Teefelder des Sannenbancha Shizuoka
  • Herkunft des Sannenbancha Shizuoka
  • Teeblätter des Sannenbancha Shizuoka
  • Herkunft des Sannenbancha Shizuoka

Kuki Sannenbancha pest.frei


Sehr seltener, ausdrucksvoller und eleganter 100%-Stängel (Kuki) Bio-Sannenbancha mit eleganten Röstaromen, volle 3 Jahre gereift (Jukusei), Top Terroir Fujieda, 100g

11,90 € 100g
Inkl. 7% MwSt.
(11,90 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes
  • Herbstlese
  • 100% Stängel (Kuki)
  • volle 3 Jahre gereift (Sannen)
  • hoher Gehalt spezieller Polysaccharide (Herbstlese, milde Süße)
  • basisch-mineralisch
  • sehr koffeinarm
  • besondere Rarität
Charakter angenehm süß, elegant, ausgeprägte Röstaromen, ausdrucksvoller Körper, basisch-mineralisch
Teefarm führender Qualitätsfarmer in Shizuoka (Familienbetrieb)
Terroir Fujieda (Reg.), Shizuoka (Präfektur), Japan. Aufgrund des geringen Angebots muss auch Tee von kleinen Farmen innerhalb Shizuokas hinzugemischt werden.
Ernte Anfang Oktober, 2015
Cultivar Yabukita
Dämpfung normal (Chumushi, ca. 50 Sekunden)
Röstung gleichmäßige Ofenröstung in kleinsten Chargen von wenigen kg
Makrobiotik stark Yang (je nach Zubereitung, siehe unten)
Höhenlage ca. 150m ü.d.M.
Bio Bio: Bio-zertifiziert in Japan (JAS) seit 2002, EU-Bio Zertifizierung ab Sommer 2019
Labortests Radioaktivität (Region zuletzt 08/2018)
Qualität 97/100 P. (Kategorie Sannenbancha); Super Premium

Zur Übersicht unseres gesamten Sannenbancha-Sortiments.

  

Verkostung

Für diese Grüntee-Rarität werden nur ausgewählte Stängel (Kukis) der Oktoberernte verwendet. Diese werden - wie es die Tradition erfordert - volle 3 Jahre speziell gelagert und gereift und nur in kleinsten Chargen von wenigen Kilogramm im Ofen geröstet. Es ergibt sich ein angenehm süßer, eleganter Sannenbancha mit feinsten Röstaromen und einem sehr ausdrucksvollen Körper.

Blatt

grobe Stängel der späten Ernte, so wie für Sannenbancha erwünscht, schöne dunkelbraune Farbe

Tasse

kräftiges Dunkelbraun

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Trotz großer Nachfrage verwendet der Teefarmer nur die unteren Stängel der Oktoberernte und führt die Reifung für 3 Jahre (Sannen) durch. Es handelt sich also um einen authentischen, volle 3 Jahre gereiften (Jukusei 熟成) Sannenbancha. Diese Grünteesorte ist in Japan nur in kleinen Mengen zu finden und wird mittlerweile als begehrte Rarität gehandelt. Reine Kuki Sannenbanchas sind zudem besonders rar.

Die wenigen Sannenbancha-Hersteller Japans reduzieren häufig die Reifezeit und mischen auch frühere Ernten bei, um eine größere Menge produzieren zu können. Dies wirkt sich aber nachteilig auf Geschmack und Wirkung aus. Die reine Verwendung 3 Jahre gelagerter Stängeln und die Verarbeitung nur kleinster Chargen sorgen für eine besonders gleichmässige Röstung und optimale Geschmacksentwicklung. Dadurch werden auch gleichmäßige makrobiotische Eigenschaften gewährleistet.

Originalität

Dieser Tee stammt zum Hauptteil von dem o.g. Teefeld in Fujieda / Shizuoka, kleinere Mengen werden aufgrund des geringen Angebots von befreundeten Bio-Farmen in Shizuoka hinzugemischt. Direktbezug vom Teefarmer.

Zubereitung

Für besten Geschmack (ausgewogen und harmonisch, TCM: Yang)

1 gut gehäufter Esslöffel auf 0,2-0,3l Wasser, 60 °C, 2 Minuten

Als Kaltwassertee / Mizudashi (süßer und erfrischender, TCM: verringert das Yang etwas)

3 gut gehäufte Esslöffel auf 1l Wasser, bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank, 60 Minuten, in einer Mizudashi-(Kaltwasser)-Teekanne

Für einen stärkeren Tee (kräftiger und bitterer, TCM: betont das Yang maximal)

3 gut gehäufte Esslöffel auf 1l Wasser, kurz aufkochen, je nach Anwendung 5 bis 45 Min. bei kleinster Flamme kochen, dann abseihen.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung wird eine äußerst hohe Barrieresicherheit zum maximalen Schutz vor Schadstoffeinflüssen erreicht. Zudem wird jeder Beutel nach den besten Verpackungsstandards in Japan vakuumiert und etwas Stickstoff hinzugegeben, damit der Tee bestmöglichst vor Oxidation geschützt ist.

Empfohlene Teekanne

Für beste Eigenschaften ist ideal eine Dobin aus braunem Ton. Alternativ eine schwarze Tokoname-Kyusu (Allrounder für alle Grünteesorten), oder eine Glas-Kyusu mit großem Teesieb. Für die Kaltwasser-Zubereitung (Mizudashi) empfiehlt sich eine oder Mizudashi-Teekaraffe.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.

Wir empfehlen