• Nadeln des Glenburn Moonshine First Flush
  • Aufguss des Glenburn Moonshine First Flush
  • Aussicht aus dem malerischen Glenburn Boutique Hotel
  • Jeder Tee stammt aus liebervoller "two leaves and a bud" Handernte
  • Teefeld am frühen Abend
  • http://www.sunday.de/darjeeling-tee/
  • Das malerische Glenburn Hotel

Glenburn
Moonshine (EX 02) pest.frei
Darjeeling First Flush 2018


Exklusiver, erntefrisch eingeflogener Moonshine Darjeeling aus der ersten Ernte des renommierten Glenburn Estate, Top-Cultivare AV2 und China, sehr leicht und schonend oxidiert, pestizidfreier Anbau, 40g.

28,40 € (40g)
Inkl. 19% MwSt.
( 28,40 € / 40g )

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderesder allererste Flugtee
aus einer einzigen Morgenernte
Charakteredel, zart blumig mit Zitrusnoten, leicht cremig, elegant, frisch und ätherisch
TeefarmGlenburn Estate
TerroirTeesta, Darjeeling, Indien
ErnteFirst Flush, Januar 2018, Handernte
BlattSFTGFOP1: Super Fine Tippy Golden Flowery Orange Pekoe
CultivarCL AV2 (Ambari Vegetative 2) und China
Höhenlage300-1070m ü.d.M.
Oxidationum die 10%, sehr leichte Oxidation
VerfahrenOrthodox
Welk-
/Oxidations-
prozess
Handpflückung ausgewählter zarter Sprösslinge und Blätter am Morgen, bevor die Sonnenstrahlung zu stark wird. Langer, natürlicher Welk-Prozess mit anschließendem Rollen der Teeblätter. Kurze, wohl regulierte Oxidation zur Entfaltung des Aromas (zart, blumig) und schonende Trocknung.
TrocknungOfentrocknung bei 80-105°C für 10-12min
Biopestizidfreier Anbau seit 2015 (Anbau nach Bio-Prinzipien ohne Pflanzenschutzmittel, aber noch keine formale Bio-Zertifizierung)
Qualität99/100 P. (Kategorie Darjeeling); Royal Grade

Zur Übersicht unseres gesamten Darjeeling Tee-Sortiments.

  

Verkostung

Für diesen besonderen, allerersten Darjeeling des Jahres 2018 vom exklusiven Glenburn Estate werden nur die zartesten Blätter und Sprösslinge am frühen Morgen verwendet. Sein unverwechselbarer Geschmack verdankt sich einer einzigen, unvermischten und handgepflückten Tagesernte, die nicht durch Mischung verschiedener Tage standardisiert ist. Die langen, ganzen, leicht gerollten Blätter des Tees werden natürlich gewelkt und nur sehr leicht oxidiert und behalten so zu einem substantiellen Teil ihre grüne Farbe. Der Glenburn Moonshine Darjeeling vereint so wunderbare Aromen verschiedener Charaktere, die Eleganz eines weißen, die Frische eines grünen und die Aromenvielfalt eines schwarzen Tees. Als First Flush unter den First Flush Tees wird er aufgrund der besonderen Witterungsbedingungen des Vorjahrs bereits im Januar gepflückt und im Februar frisch eingeflogen.

Seinen Namen verdankt der Moonshine Darjeeling den klaren Nächten des Frühjahrs, in denen das Mondlicht die Teefelder in ein silbriges Licht taucht.

Die renommierten Cultivare AV2 (Ambari Vegetative 2) und Cutivar China verleihen dem Glenburn Moonshine Darjeeling seinen charakteristischen intensiv reinen, edlen, und beinahe ätherischen Geschmack von blumiger Frische und Zitrus-Noten verleihen, sanft, elegant, leicht cremig, mit einem langen Mandarinen-Nachgeschmack in einer wunderbar leuchtenden, hellen Tasse.

Tasse

leuchtend helle Tasse

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Das 750ha große Glenburn Estate liegt in einem Flusstal zwischen den Flüssen Rungeet und Rung Dung am Fuße des Himalaya inmitten eines sich durch das Estate ziehende, unter Naturschutz stehenden Waldes und wird von 350 Teepflückerinnen aus 8 umliegenden Dörfern bewirtschaftet, die während der neunmonatigen Ernteperiode des Darjeelings täglich vor der Mittagshitze die zartesten Blätter und Knospen pflücken und sofort am Nachmittag frisch verarbeiten, wobei 1000 zarte Blätter in etwa ein Pfund Tee ergeben.

Die frischen Teeblätter der Frühlingsernte (First Flush) enthalten einen hohen Feuchtigkeitsgrad von 75%, der zum größten Teil durch einen streng regulierten, natürlichen Welkprozess verdampft, bei dem Luft durch die Blätter geblasen wird. Gerollt wird der Tee maschinell um den Zellsaft aufzuschließen und die Fermentation zu fördern. Die Fermentation ist relativ kurz und erfolgt unter ständiger Überwachung zur Erlangung des optimalen Geschmacksbouquets (zart, blumig). Zum Abschluss wird der Tee unter Heißluft im Ofen vollständig getrocknet (10-12min) und von Hand in Teekisten abgefüllt.

Jeder Tee stammt aus einer einzigen Tagesernte aus einer bestimmten Erntesaison (Moonshine, First Flush, Second Flush, Monsoon oder Autumn Flush) und bietet daher ein hochgradig individuelles, von den jeweiligen Witterungsbedingungen geprägtes und nicht durch Mischung standardisiertes "single malt" Geschmacksbouquet. Der besondere Glenburn-Darjeeling ist dabei aus einer Kreuzung der Sorten China und Clonal entstanden und wird durchweg orthodox fermentiert, d.h. ohne maschinelles Aufbrechen der Blätter (CTC - Crush, Tear, Curl).

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% von dem o.g. Tee Estate in Teesta, Darjeeling, Indien, Direktbezug.

Glenburn Estate

Das international renommierte und mehrfach preisgekrönte Glenburn Tea Estate wurde 1859 von einem schottischen Unternehmer gegründet und beinhaltete in Anlehnung an die britische Vinyard-Kultur ein integriertes, zauberhaftes Hotel im englischen Stil mit Blick auf den majestätischen Mount Kangchenjunga, dem dritthöchsten Berg der Erde.

Seit fünf Generationen wird das Estate von der auch in Khongea, Assam mit einem Estate vertretenen Prakash-Famile geführt, die das restaurierte Hotel im Jahr 2002 neu eröffnete, das zu einem der weltweit gefragtesten Boutique Hotels zählt und neben zauberhauften Spaziergängen in malerischer Landschaft eine umfangreiche Verkostung erntefrischer Tees anbietet.

Internationale Organisationen wie die Rainforest Alliance und die Ethical Tea Partnership verbürgen hohe ethische und ökologische Standards in der Tee-Produktion; seit 2015 erfolgt der Tee-Anbau zudem vollständig ohne Pflanzenschutzmittel. Zusätzlich zu ihrer vorbildlichen Unternehmensführung spendet die Prakash Familie jährlich einen Teil ihrer Einnahmen in ein Bildungsprogramm für die umliegenden Dörfer sowie öffentliche Bibliotheken.

"Darjeeling" ist eine geschützte geographische Bezeichnung, die sicher stellt, dass sich nur der Tee, der auf einer der 87 zertifizierten Tee Estates in der Region angebaut wurde, Darjeeling nennen darf.

Zubereitung

2 gut geh. TL, 70-80°C, 200-300ml, 2-3 Min.

Empfehlung des Estates:

2,5g, 90-95°C, 200ml, 3-4 Min.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung mit äußerst hoher Barrieresicherheit wird der Tee bestmöglichst vor Oxidation und vor Schadstoffeinflüssen geschützt.

Empfohlene Teekanne

Zur Zubereitung von Darjeeling Tee empfiehlt sich eine Teekanne aus Porzellan.

Ideal ist eine hochwertige, innen beschichtete und luftdichte Teedose.