-5%
  • Die Teenadeln des GABA Oolong 250 First Grade Bio
  • Aufguss des GABA Oolong 250 First Grade Bio
  • Teefeld des GABA Oolong 250 First Grade Bio
  • Die Teenadeln des GABA Oolong 250 First Grade Bio
  • Teefeld des GABA Oolong 250 First Grade Bio
  • Blüte des GABA Oolong 250 First Grade Bio
  • Teefeld des GABA Oolong 250 First Grade Bio

GABA Oolong 250
First Grade Bio
Set


GABA Oolong 250 First Grade Bio im Vorteilsset: First Grade, Bio, 100% natürlich, keine Zugabe von Aromen, 2. Pflückung, GABA-Gehalt lt. Labortest Mai 2017: 290mg/100g, Berglage, direkt aus Zhangzou, Fujian in China, 2x100g.


Regulärer Preis: 29,80 €

Sonderpreis: 28,31 €

Inkl. 7% MwSt.

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


BesonderesBesitzt sehr hohen Gehalt an der Aminosäure GABA (Labortest Mai 2017: 290mg/100g)
CharakterNussig, schöne Milch-Note (Milk-Oolong Cultivar), blumig, leicht buttrig, leicht süß, sehr wohlschmeckend
TeefarmKleine auf Oolong Tee spezialisierte Teefarm in Familienbesitz
TerroirZhangzhou (Reg.), Fujian (Prov.), China
Ernte2. Pflückung, Mitte April bis Anfang Mai 2016
CultivarJin Xuan (chin.: 台茶12號 oder  金萱, engl.: Golden Daylily)
Höhenlageca. 622m
Oxidationsgradca. 20-25 % (Light Oolong)
Welk-/
Oxidations-
prozess

Welken an der Sonne für 2-3h und zweifache Fermentation für jeweils ca. 10h. Danach Stopp der Oxidation durch Heat Tumbler über 40°C.

GABA-
Ausbildung
Durch Lagerung des Tees für ca. 10-12h unter Stickstoff wandeln sich die Aminosäuren Glutamin und Asparagin in GABA um
BioEU-Bio, CERES (China), seit 2012
LabortestsGABA-Gehalt (zuletzt 05/2017)
QualitätQualität: 95/100 P. (Kategorie GABA Tee); Super Premium

Zur Übersicht unseres gesamten Oolong Tee- oder GABA-Sortiments.

  

Verkostung

Dieser wohlschmeckende GABA Oolong vom populären Cultivar Jin Xuan erreichte in unserem Labortest den überraschend hohen GABA-Wert von 290mg/100g. Durch die ausgefeilte Herstellungstechnik mit nur einer einzigen Lagerung im Stickstoff-Behälter sowie einem Welkprozeß an der Sonne und einer zweifachen leichten Fermentation vor dem Stopp der Oxidation wird ein sehr wohlschmeckender GABA Tee erzielt. Dadurch werden die geschmacklichen Vorteile eines edlen, leichten Oolong Tees mit denen eines buttrigen und beruhigenden GABA-Tees kombiniert. Der Jin Xuan Cultivar wird auch Milk Oolong gerufen und ist bekannt für seine wunderbar cremige, milchige Note. Häufig werden mindere Qualitäten dieses beliebten Cultivars durch Zugabe von Milch-Aromen künstlich aufgewertet. Dies ist bei diesem 100% naturreinen Tee nicht der Fall. Er schmeckt sehr süffig, harmonisch und zeigt wunderschöne nussige und blumige Aromen mit einer schönen Edelsüsse.

Je nach Verwendungszweck und geschmacklicher Vorliebe sollten GABA Tees für eine beruhigende Wirkung und für einen milden Geschmack nur kurz ziehen. Nach etwa 30 Sekunden befindet sich bereits viel GABA im Teewasser, jedoch nur eingeschränkt Koffein. Er zeigt dann auch wenig Bitterkeit und die milchig, cremige Note tritt eher hervor. Für einen stärkeren Geschmack und eine anregende Wirkung kann der Tee bis zu 3 Minuten gezogen werden. Es treten dann kräftigere Oolong-Aromen hervor, die an einen leichten Schwarztee erinnern.

Blatt

schöne Blattkugeln, kein Stängelanteil

Tasse

leuchtend helles Oolong-Braun

GABA-Gehalt

Der Teefarmer stellt durch spezielle Auswahl der Blätter sowie durch ein besonderes Verarbeitungsverfahren sicher, dass ein hoher GABA-Gehalt erzielt wird. Der GABA Oolong 250 soll immer mehr als 250mg GABA pro 100g erreichen, es handelt sich jedoch um ein reines Naturprodukt, so dass jede Ernte / Charge voneinander abweichen kann. In Labortests wird der Wert des GABA Oolong 250 regelmäßig übertroffen. Im Juni 2017 zeigte die aktuelle Charge einen GABA-Wert von sogar 290mg/100g. Die höchsten uns bekannten Werte von GABA-Tees liegen laut Untersuchungen bei etwa 400mg.

Die wichtige Aminosäure GABA
Die natürliche Aminosäure GABA (γ-Aminobuttersäure) ist der wichtigste Botenstoff (inhibitorische Neurotransmitter) im zentralen Nervensystem.

GABA ist an zentralen Prozessen im Körper beteiligt, insbesondere in der Reduktion der Nervenreizung, Stressmanagement, Stimmung, Wachstumshormone (Muskelbildung), Fettabbau, Regulierung des Blutdrucks.

GABA ist in bestimmten Lebensmitteln in unterschiedlich großer Menge enthalten und wird zudem im Gehirn aus Glutamin gebildet. Besonders viel findet es sich in: spezieller Grüntee GABA-Tee (bis zu 400mg/100g), Tomaten (bis zu etwa 60mg), gekeimter Reis, bestimmte fermentierte Nahrung, Kartoffeln (16-60mg), Zitrusfrüchte (10-23mg).

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Das Teefeld liegt auf etwa 622m in bergiger Lage umgeben von weiteren Bio-Teefeldern und schöner Natur.

Durch die anaerobe Lagerung der geernteten Teeblätter in Stickstoff wandeln sich die Aminosäuren Glutamin und Asparagin in die Aminosäure GABA um. Dadurch wird in GABA-Tee ein bis zu 50x höherer GABA-Gehalt als in herkömmlichen grünen Tees erreicht. Anschließend wird der Tee durch einen speziellen Verarbeitungs-, Fermentations- und Trocknungsprozess hergestellt. Der Tee wird nicht - wie teilweise üblich wiederholt - sondern nur einmal mit Stickstoff behandelt. Herkömmliche GABA-Tees weisen teilweise einen unangenehmen Geschmack auf.

Im Detail läuft die Herstellung in folgenden Schritten ab:
1. Ernte
2. Welken an der Sonne für etwa 2-3 Stunden (Indoor Welken nur bei schlechtem Wetter)
3. Rollen der Teeblätter für etwa 10-30 Minuten
4. Erste Fermentation für etwa 8-10 Stunden Indoor
5. Wiederholtes Rollen
6. Zweite Fermentation für ca. 10-12 Stunden (Vakuum-Fermentation) sowie Ausbildung von GABA: Die Teeblätter werden in einer Edelstahl-Vakuumtrommel unter Zugabe von Stickstoff gelagert.
7. Stopp der Oxidation: Die Fermentation wird gestoppt durch Erreichung einer Temperatur über 40°C (Heat Tumbler).
8. Rollen und Shaping: wiederholtes Rollen und Shapen der Blätter unter leichter Hitze
9. Trocknen: Erste Trocknung für etwa 45 Minuten mit 80°C, finale Trocknung für etwa 1 Stunde bei 70°C

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% von dem o.g. Teefeld in Fuijan, Direktbezug.

Zubereitung

2 gut geh. TL auf 0,2 - 0,3l Wasser
Wassertemperatur: 70°C

Milde, entspannende Zubereitung: Ziehzeit 30 Sekunden (viel GABA und wenig Koffein im Wasser)
Kräftige, anregende Zubereitung: Ziehzeit 3 Minuten (alle Inhaltsstoffe im Wasser)

Für mehrere Aufgüsse geeignet.

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung mit äußerst hoher Barrieresicherheit wird der Tee bestmöglichst vor Oxidation und vor Schadstoffeinflüssen geschützt.

Empfohlene Teekanne

Oolong Tee wird traditionell in einem Gaiwan (kleinere Mengen) oder einer hohen Glas-Teekanne mit integriertem Sieb zubereitet, in der der Tee frei schweben und ziehen kann. Zur besonders aromatischen Zubereitung empfiehlt sich eine Yixing-Teekanne aus Naturton.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.