• Sunday Natural Qualität
  • Label der CREATIN MONOHYDRAT KAPSELN Hochdosiert

CREATIN MONOHYDRAT
KAPSELN Hochdosiert


Hochdosiertes Creatin-Monohydrat in reinster Pharmaqualität mit vollen 1250mg Creatin-Monohydrat/1085mg Creatin pro Kapsel. Hochrein mit extrem geringem DCD und Kreatinin-Gehalt (laborgetestet). 100% vegan, ohne tierische Bestandteile. Reiner Wirkstoff, ohne Zusätze. 240 Kapseln

17,90 € 240 Kapseln
ID 5182, inkl. 5% MwSt.
(5,29 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager



Für Verkäufe nach Deutschland wird der vom 1.7.-31.12. gesetzlich reduzierte Mwst.-Satz im Checkout als Rabatt gutgeschrieben.

Bioaktive Premium Wirkstoffe

  • Creatin-Monohydrat in hochreiner Pharmaqualität (>99,6%)
  • Hochdosiert mit 1250mg Creatin-Monohydrat/1085mg Creatin pro Kapsel
  • Frei von Schwermetallen und Kontaminationen
  • 100% vegan und ohne tierische Bestandteile

True Clean Label

  • Höchste Reinheit: Nur eine Zutat
  • Creatin-Monohydrat in hochreiner Pharmaqualität
  • Extrem niedrige Spuren von Dicyandiamid (DCD) 20mg/kg
  • Extrem geringer Kreatinin-Anteil (28,7 mg/kg)
  • Frei von jeglichen Zusätzen und Hilfsstoffen
  • 100% Deklaration - alle Zutaten auf dem Label
  • Wir verwenden keine versteckten, nicht deklarationspflichtigen Hilfsstoffe
  • Frei von Kontamination: Hergestellt auf 100% reservierter Produktionsanlage (kein anderer Wirkstoff)
  • 100% vegan, ohne tierische Ausgangsstoffe
  • Ohne Trennmittel wie Magnesiumstearat und Siliciumdioxid
  • Ohne Farbstoffe wie Titanoxid
  • Ohne Süßungsmittel wie Aspartam, Dextrose oder Zuckeraustauschstoffe
  • Ohne künstliche Konservierungstoffe wie Sorbinsäure
  • Frei von Nanopartikeln
  • Frei von Allergenen und unverträglichen Stoffen (Laktose, Gluten, Histamin)
  • 100% vegan aus chemischer Synthese, ohne tierische Bestandteile
  • Halal, kosher, ohne Gentechnik
  • Abfüllung und Verkapselung in der EU, zertifiziert nach HACCP, GMP / ISO 22000 2005
  • Vegane HPMC-Kapseln aus pflanzlicher Zellulose von westeuropäischen und nordamerikanischen Nadelholzbäumen
  • Hochreine Kapselhüllen aus Frankreich: 100% frei von den üblichen versteckten und nicht-deklarierungspflichtigen Zusatzstoffen Carrageen und PEG
  • Hochwertige, lichtgeschützte Glasverpackung, garantiert frei von BPA und anderen Weichmachern

Wodurch unterscheiden wir uns?

Natürliches Creatin findet sich nur in tierischen Nahrungsmitteln, unser veganes Creatin wird daher durch chemische Synthese in höchster Reinheit gewonnen, ohne Extraktion aus tierischen Bestandteilen.

Die chemische Herstellung von Creatin birgt das Risiko, dass Verunreinigungen mit zwei unerwünschten Nebenprodukten entstehen: Dicyandiamid (DCD) und Dihydrotriazin (DHT). Reines Creatin sollte nicht mehr als einige ppm (millionstel) DCD und keinerlei nachweisbares DHT enthalten, da Letzteres potenziell gesundheitsgefährdend ist. Unser Creatin-Monohydrat ist reines Creatin in Pharmaqualität (mindestens 99,6% Reinheit).

Während des Herstellungsprozesses oder der Lagerung kann durch Degradierung zudem wirkungsloses Creatinin aus Creatin entstehen. Creatinin ist nicht gesundheitsschädlich, hat jedoch auch keine Wirkung. Unser Creatin-Monohydrat hat den geringsten Kreatinin-Anteil aller Creatin-Wirkstoffe am Markt und ist hochwirksames Creatin.

Reines Creatin-Pulver in hochreinen veganen Kapselhüllen aus pflanzlicher Cellulose, ohne jegliche Zusätze.

  

Creatin ist eine natürliche, körpereigene Substanz, die eine zentrale Rolle in der Energieversorgung von Gehirn und Muskeln spielt. Rund 90 Prozent des körpereigenen Creatins sind in der Skelettmuskulatur gespeichert, um diese bei Bedarf schnell mit Energie versorgen zu können. Auch in unserem Gehirn werden große Mengen Creatin produziert, um die Energieversorgung unseres Denkorgans in Belastungszeiten sicherzustellen.

Creatin und Energie

Unser Körper speichert die aus der Nahrung gewonnene Energie zunächst vorwiegend als ATP (Adenosintriphosphat) - dem zentralen Energiespeichermolekül des Menschen. Bei intensiven Belastungen benötigen die Muskelzellen in kürzester Zeit allerdings so viel Energie, dass das in den Muskeln gespeicherte ATP innerhalb kürzester Zeit verbraucht wird.

Dabei gibt ATP eine Phosphatgruppe ab, wobei Energie freigesetzt wird und aus ATP wird ADP (Adenosindiphosphat) entsteht. Durch Energie aus unserer Nahrung wird dieses ADP im Laufe der Zeit wieder zu ATP zurückverwandelt, dieser Prozess dauert aber einige Zeit. Deshalb hat der Körper einen zweiten Weg der ATP-Regeneration - das Creatin.

Creatin in Form von Creatinphosphat ist ein weiterer Energiespeicher. Wenn den Muskeln der Vorrat an ATP auszugehen droht, gibt Creatinphosphat seine Phosphatgruppe an das ADP weiter und verwandelt es so zurück zu ATP, um die Muskeln weiter mit Energie zu versorgen. Dies Funktioniert natürlich nur, solange ausreichend Creatin vorhanden ist. In der nächsten Ruhephase wird das Creatin schnell wieder zu Creatinphosphat aufgebaut und der Energiespeicher der Muskeln ist wieder "aufgeladen" - weit schneller als dies durch ATP-Synthese möglich wäre.

Ein ausreichend hoher Creatinspeicher in den Muskeln erhöht auf diese Weise sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die Ausdauer unserer Muskeln. Gleiches gilt auch für unser Gehirn, das für 20 Prozent des gesamten Energieverbrauches unseres Körpers verantwortlich ist. Creatin leistet einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung des Gehirns und hat damit auch eine wichtige Funktion im Nervensystem.

Creatin ist außerdem ein wichtiger sogenannter "Energieshuttle": Creatin wird vom Körper genutzt, Energie schnell von den Orten der Produktion (Mitochondrien) an die Orte zu transportieren, wo die Energie dringend benötigt wird. Der Transport über Creatinphosphat ist dabei sehr viel einfacher und schneller als der direkte Transport von ATP.

Creatin und Methylierung

Eine indirekte Wirkung hat Creatin auch auf die Methylierung. Methylgruppen werden in unserem Körper vor allem durch das S-Adenosylmethionin (SAMe) übertragen. Dieser Vorgang spielt eine wichtige Rolle in der Steuerung unserer Gene, der Synthese von Hormonen und Neurotransmittern.

Etwa 40% des SAMe werden für die körpereigene Creatin-Synthese verbraucht, die Vorrang hat. Durch die Zufuhr von Creatin von außen, kann der SAMe-Verbrauch gesenkt werden und die wichtige Substanz steht wieder vermehrt für andere Funktionen zur Verfügung. Dies ist einer der Gründe, warum viele Menschen bei Creatin-Zufuhr von einer generellen Steigerung des Wohlbefindens berichten.

Creatin-Bedarf

Der Körper eines Erwachsenen von 70kg enthält etwa 80 bis 130 g Creatin. Davon werden täglich rund 2 % (rund 2g) abgebaut oder ausgeschieden und müssen wieder aufgefüllt werden. Einen Teil davon kann der Körper selbst aus den Aminosäuren Glycin, Arginin und Methionin bilden. Ein weiterer Teil wird über die Nahrung aufgenommen.

Creatin bei vegetarischer/veganer Ernährung

Allerdings enthalten fast nur tierische Lebensmittel wie Fleisch und Fisch nennenswerte Mengen Creatin, weshalb vegan und vegetarisch lebende Menschen meist niedrige Creatin-Spiegel aufweisen, ein ausreichendes Creatin-Depot jedoch wichtig ist um die entsprechenden Körperfunktionen zu erhalten.

Omnivor lebende Menschen können etwa die Hälfte des täglichen Creatin-Bedarfs direkt aus tierischen Nahrungsquellen decken, während vegetarisch und vegan lebende Menschen praktisch den gesamten Creatin-Bedarf durch endogene Synthese decken müssen.

Creatin-Synthese verbraucht wichtige Ressourcen

Die körpereigene Creatin-Synthese ist mit hohen metabolischen Kosten verbunden: Sie verbraucht nicht nur wichtige Aminosäuren wie Glycin, Methionin and Arginin, sondern auch etwa 40-60% des gesamten S-Adenosylmethionin, dem wichtigsten Methylgeber des Menschen. Ein Creatin-Mangel kann so auch einen Mangel an Aminosäuren auslösen und zudem die gesamte Methylierung stark beeinträchtigen, die eine zentrale Rolle in der Steuerung des Erbguts, der Nerven und der Synthese vieler Hormone und Neurotransmitter spielt.

Genetische Faktoren

Für die Creatin-Synthese sind die drei Enzyme L-Arginin: Glycin-Amidinotransferase (AGAT), Methionin-Adenosyltransferase (MAT) and Guanidinoacetat-Methyltransferase (GAMT) notwendig. Für alle drei Gene, gibt es verschiedene Genmutationen und SNps, welche die Creatin-Synthese stark beeinträchtigen können. Menschen mit solchen Mutationen sind besonders auf eine Creatin-Supplementation angewiesen.

Creatin-Mangel-Symptome

- Muskelschwäche
- Erschöpfung, schnelle Ermüdung bei Belastung
- Konzentrationsstörungen, nebliger Kopf
- neurologische Störungen
- motorische Störungen

Gründe für Creatin-Mangel

- geringe Creatin-Zufuhr (z.B: vegane, vegetarische Ernährung) 
- geringe Zufuhr von Glycin, Methionin and Arginin 
- Methylierungsstörungen: Folsäure oder Vitamin-B12-Mangel, MTHFR-Mutation 
- SNPs an AGAT-, MAT-, GAMT-Genen 
- Störungen des Creatin-Transporters CrT

Für die Creatin-Synthese benötigt der Körper die Aminosäuren Glycin, Methionin and Arginin, sowie den Methylgruppenspender SAM (S-Adenosylmethion). SAM wiederum ist abhängig von einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin B12 und Methylfolat.

Verzehrempfehlung

Täglich 4 Kapseln (4340 mg Creatin) mit 200ml Wasser einnehmen.

Tagesbedarf

Ein erwachsener Mensch benötigt täglich etwa 2g Kreatini pro 70kg Körpergewicht.

Nahrungsergänzungsmittel

Empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Lagerung

Kühl und trocken lagern. Aus direktem Sonnenlicht und von Hitze fernhalten.

Zutaten: Creatin-Monohydrat 
Kapselhülle: Hydroxypropylmethylcellulose

Inhaltsstoffe (4 Kapseln) % NRV*
Creatin-Monohydrat 5000mg -**
davon Creatin  4340mg   -**

* der Nährstoffbezugsmenge 
** keine Referenz vorhanden

Reinheit: 
Pflanzliche Cellulose (HPMC), vegan
Premium-HPMC-Qualität: frei von den umstrittenen Zusatzstoffen Carrageen und PEG

Deutsche Pharmazentralnummer (PZN): 16743714
Herstellung

Eigene Herstellung in Europa Abfüllung und Verkapselung in der EU nach HACCP, GMP / ISO 22000 2005.
Lagerung der in Glas verpackten Endprodukte in schadstofffreien Spezialbehältern.
Versand in mineralölfreien Kartons

Kapseln Pflanzliche Cellulose (HPMC), vegan 
Premium-HPMC-Qualität: frei von den umstrittenen Zusatzstoffen Carrageen und PEG
Verpackung vor Licht und Oxidation schützende Braunglasflasche (keine Weichmacher, BPA)
Entfernung des Etiketts zur Wiederverwendung der Gläser Zur Wiederverwendung der Glasflasche kann das Etikett durch 5 Minuten Einweichen in heißem Wasser leicht entfernt werden. Eventuelle Klebstoffreste lassen sich mit etwas Geschirrspülmittel abreiben.

Sunday Philosophie

Seit Jahrtausenden existieren in allen Regionen der Welt wirksame Heilpflanzen und herausragende Lebensmittel, die uns helfen, unsere Gesundheit und Vitalität auf natürliche Weise zu fördern und zu erhalten.

Mit unseren Produkten versuchen wir, dieser alten Weisheit so nahe wie möglich zu kommen.

Dabei folgen wir einer einfachen Philosophie: Alles was wir machen, erfüllt höchste Ansprüche in Bezug auf Natürlichkeit, Reinheit und Qualität. Dieses Ideal verfolgen wir auf allen Ebenen, mit akribischer Liebe, bis ins kleinste Detail.

Mehr zu Sunday Natural.