In absteigender Reihenfolge
pro Seite
Räuchermischung Stirnchakra

Räuchermischung Stirnchakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Wurzelchakra

Räuchermischung Wurzelchakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Solarplexuschakra

Räuchermischung Solarplexuschakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Halschakra

Räuchermischung Halschakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Kronenchakra

Räuchermischung Kronenchakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Sakralchakra

Räuchermischung Sakralchakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Herzchakra

Räuchermischung Herzchakra

8,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Spirits

Räuchermischung Spirits

9,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Engel

Räuchermischung Engel

9,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Silberstern

Räuchermischung Silberstern

9,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Erdstern

Räuchermischung Erdstern

9,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Räuchermischung Seelenstern

Räuchermischung Seelenstern

9,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

In Kürze wieder verfügbar Räuchermischung Kundalini

Räuchermischung Kundalini

9,50 € (52ml)
Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Nicht auf Lager

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Chakra-Incense-Therapy

Chakren Räuchermischungen

Die 13 Räuchermischungen der Chakra-Incense-Therapy nach Dr. Schweikart sind rein pflanzliche und sorgfältig abgestimmte Kompositionen hochwertigster Räucherwerke. Ihre Rezeptur wurde speziell für den Einsatz in der Chakra-Therapie entwickelt, um die Lösung feinstofflicher energetischer Blockaden in den wichtigsten Hauptchakren zu unterstützen und zu beschleunigen.

Die fein vermahlenen Mischungen entfalten einen langanhaltenden energetischen Duftteppich, der zu bestimmten Chakren* in Resonanz steht und ihre Aktivierung, Öffnung, Reinigung und Heilung* optimal unterstützt. Der betörende Duft der Räuchermischungen wirkt entspannend und energetisierend zugleich und lädt ein, die Mischungen auch zur energetischen Öffnung und sanften Unterstützung im Alltag anzuwenden.

* Die Chakren sind feinstoffliche Energiezentren gemäß der Chakrenlehre. Die Chakren und das feinstoffliche Energiesystem sind mit heutigen Mitteln nicht nachweisbar und daher wissenschaftlich nicht anerkannt. Das Wissen um die Chakren stützt sich auf Überlieferungen aus zahlreichen spirituellen Traditionen, ermöglicht aber keine Diagnosen und Heilaussagen im medizinischen oder therapeutischen Sinne. Bei Krankheiten oder gesundheitlichen Problemen sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden. 

Inhaltsstoffe der Chakra-Räuchermischungen

  • Mischung zahlreicher hochwertiger natürliche Räucherstoffe (siehe jeweilige Mischung)
  • Fein vermahlene Pulver-Mischung zum bessern Abglimmen beim Räuchern
  • Luftdicht verpackt in einem verschraubbarem Glasgefäß
  • 52 ml Räucherwaren pro Gefäß
  • Die Inhaltsmenge ist für eine Chakra-Therapie von 7-14 Tagen ausreichend bemessen (etwa 0,5 TL pro Anwendung täglich).

Wirkungsweise der Incense-Therapy

Die Chakren sind feinstoffliche Energiezentren, wie sie in vielen mystischen und spirituellen Texten überliefert sind. Gemäß der Chakren-Lehre* stehen die einzelnen Chakren in Resonanz zu bestimmten Aspekten des menschlichen Bewusstseins und spielen dadurch eine zentrale Rolle für die körperliche, geistige und seelische Gesundheit. Blockaden in den Chakren können laut dieser Lehre zu vielfältigen gesundheitlichen und psychischen Symptomen führen und liegen ursächlich vor der Entstehung solcher sichtbaren Symptome. Zahllose Ansätze der Energiemedizin zielen daher besonders auf die Heilung der Chakren ab. In der Praxis hat sich aber gezeigt, dass die Chakren stark miteinander in Wechselwirkung stehen, weshalb es unbedingt empfehlenswert ist, bei Blockaden immer mit mehreren Chakren gleichzeitig zu arbeiten.

Die Räucher-Mischungen der Chakra-Incense-Therapy enthalten eine spezielle Kombination aus bis zu 20 Inhaltstoffen, die als fein aufeinander abgestimmte Räuchereinheit jeweils auf drei benachbarte Chakren übergreifend einwirken. Therapiert man zum Beispiel das Herzchakra, dann berücksichtigt die Mischung, dass bei einer Blockade hier immer entweder auch das direkt darüber liegende Halschakra und/oder das darunter liegende Solarplexuschakra mit ursächlich sind. Dabei wurde größten Wert auf die Harmonisierung der Räuchermischung gelegt, denn je ausgewogener die Mixtur, desto stärker die Resonanz mit den Chakren. Durch diesen besonderen Ansatz unterscheidet sich diese Incense-Therapy deutlich von anderen Mischungen, die vorwiegend nach der Zuordnung einzelner Räucherstoffe zu deren jeweiligen Chakren komponiert werden. Die Räucher-Mischungen nach Dr. Schweikart beruhen auf einem tiefen Verständnis des feinstofflichen Energiesystems und praktischer Erfahrung in der Heilung energetischer Blockaden.

* Die Chakrenlehre basiert auf einer sehr alten Überlieferung besonders aus dem chinesischen und indischen Raum und ist mangels Messmöglichkeiten feinstofflicher Energien wissenschaftlich nicht erwiesen und wenig erforscht. Die Chakra Incense Therapy ist nicht für die Heilung körperlicher Erkrankungen konzipiert worden. Bei Krankheiten sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden

Auswahl der passenden Räuchermischung

Für jedes Hauptchakra des energetischen Körperkreislaufs (vom Wurzelchakra bis zum Stirnchakra und Kronenchakra: 7 Chakren) und des höheren energetischen Kreislaufs (vom Erdstern-Chakra bis zum Silberstern-Chakra: 6 Chakren), also für insgesamt 13 Hauptchakren, wurde jeweils eine spezielle Räuchermischung konzipiert. Wie stellt man nun sicher, die passende Mischung zu finden? 

Aktivierung, Reinigung, Öffnung, Energetisierung von Chakren

Die 13 Mischungen eignen sich sehr gut für die einfache Stärkung eines zugehörigen Chakras. Hier gibt es für die Verwendung nur wenig zu beachten (siehe Räucher-Anwendung). Wir empfehlen einfach diejenige Mischung zu probieren, die einen gerade anspricht, bzw. die man besonders gut riechen mag. Die Anwendungsdauer sollte sich nach dem eigenen Wohlbefinden richten. Das Beste ist hier auf das eigene Gefühl zu achten. Ist man sich jedoch einer signifikanten Energieblockade bewusst, dann sollte man diese gezielt angehen und in dieser Zeit die einfache Energetisierung oder Bearbeitung anderer Chakren unterlassen. 

Lösung von Energieblockaden – Chakra Incense Therapy

Etwas komplizierter ist die Therapie einer energetischen Blockade eines Chakras. In der Regel wird mit Energieblockade eines Chakras auch immer nur das Symptome zeigende Chakra gemeint. Es ist nur wenig bekannt, dass z.B. bei einem blockierten Herzchakra nicht die alleinige Ursache im Herz, sondern vorwiegend in den benachbarten Chakren: hier Halschakra und Solarplexus-Chakra, zu suchen ist. Gleiches gilt analog für alle anderen Chakren. Das heißt man sollte immer alle drei benachbarten Chakren gleichzeitig therapieren. 

Weiß man nun genau, dass ein Chakra blockiert ist (z.B. durch einen Chakra-Test, oder durch einen hellsichtigen Menschen), dann kann man gezielt die entsprechende Räuchermischung auswählen. Diese wird auch die benachbarten Chakren automatisch mit berücksichtigen. 

Ist aber noch nicht genau bekannt, ob oder wo eine Blockade vorliegt, dann empfiehlt sich ein Chakra-Test. Eine andere noch sicherere Alternative ist es, an allen dreizehn Räuchermischungen der Chakra-Incense-Therapy nacheinander zu riechen. Dafür bieten wir die Therapy in einem Komplett-Set an. Es wird empfohlen, genau diejenige Räuchermischung auszuwählen, die mit klarem Abstand für den Betroffenen am besten riecht.

Fällt die Entscheidung schwer, dann sollte gewartet werden und der Dufttest eine Weile oder gar einen Tag später nochmal versucht werden. Es wird sich in der Regel relativ schnell ein klares Bild ergeben. Die so gewählte Räuchermischung sollte dann die einzige Räucherware bleiben, bis zur Lösung der Blockade.

Hält man die richtige und tägliche Anwendungsempfehlung bei, dauert dies in der Regel nur bis zu 5 bis 7 Tage, in schweren Fällen nicht länger als 14 Tage. Das Räuchern von anderen Stoffen kann die Therapie erheblich stören. Es ist ratsam, jeden Tag während der Therapie mindestens 0,5 TL bis zu 1 TL der Räuchermischung zu verglimmen (mindestens 2 Stunden, besser an einem Stück) und dabei im Raum anwesend zu sein. Vorteilhaft ist es, wenn man sich in dem Raum, auch nachdem das Stövchen schon verloschen ist, noch länger aufhält. Während der Anwendung sollte man den Raum nur zurückhaltend lüften. Die tägliche Anwendung kann in Ausnahmefällen unterbrochen werden, z.B. wenn man zwei Tage verreist ist, um sie dann nahtlos wieder aufzunehmen. Dies ist jedoch gegenüber einem kontinuierlichen täglichen Räuchern leicht von Nachteil.

Wichtig: Das Räuchern der Mischung stellt „nur“ den Raum für eine Lösung der Blockade zur Verfügung. Sie ermöglicht in vielen Fällen überhaupt erst die Auflösung einer schweren Blockade, oder erleichtert diese zumindest. Die eigentliche Heilung erfolgt allerdings vorwiegend durch das reichliche Nachdenken und ggf. auch das darüber Sprechen mit einer anderen Person über das Thema des betroffenen Chakras und seiner benachbarten Chakren. Informieren Sie sich möglichst gründlich über die Hintergründe und Themen von Blockaden in einem Chakra. Denken Sie während der mehrtägigen Anwendung so viel wie möglich darüber nach. Der Schlüssel für die Lösung liegt nur in einem Gewahrwerden einer anderen Perspektive, die einem bislang verschlossen war. Die Incense-Therapy öffnet den Zugang zu diesem neuen Betrachtungswinkel über eine Resonanz mit den Chakren und einer Verbindung ins Unterbewusstsein. Diese Verinnerlichung wird während der Therapie plötzlich in den Sinn fahren. Man weiß dann schließlich, dass „etwas“ passiert ist. Nähere Informationen finden sich unter http://www.chakren.net/chakrenausgleich/. 

Wie lange soll die Anwendung dauern?

Grundsätzlich gilt, dass die Therapie abgesetzt bzw. pausiert werden soll, sobald man den Duft der Mischung nicht mehr riechen mag. Dies ist kein Zeichen von Misserfolg, ganz im Gegenteil. Haben Sie bis dahin nicht das Gefühl erhalten, dass die Blockade gelöst ist, dann pausieren Sie die Anwendung. In der Regel wird die Lust auf die Mischung neu entstehen, dann sollte man sie unverzüglich fortführen. Wir empfehlen die Anwendung nur so lange fortzuführen, bis entweder sich das Wissen eingestellt hat, dass die Blockade gelöst wurde, oder bis das Räucherglas leer ist. Dies sollte spätestens nach 10-14 Tagen der Fall sein. War die Anwendung nicht erfolgreich, dann pausieren Sie mindestens eine Woche. Einem neuen Anlauf steht dann nichts im Wege, vorausgesetzt, die Räucherware ist dann immer noch die am besten duftende Mischung und die Blockade besteht weiterhin. Unserer Erfahrung nach, sollte eine zweite Anwendung nur in seltensten Fällen nötig sein, vorausgesetzt, dass die Anwendungsempfehlung und das Darüber Nachdenken ausreichend befolgt wurden.

Bei einem erfolglosen zweiten Versuch, trotz richtiger Anwendung, bieten wir Ihnen eine kostenlose Chakren-Beratung über das Telefon an. Schreiben Sie uns dazu unter info(at)sunday.de mit Angabe des Problems, der Chargennummer des Räucherglases und dem Kaufdatum.

Räuchern Anwendung

Zur Räucherung der Chakra Incense Therapy wird ein spezielles Stövchen mit Metallsieb und einem dünnen Sandbett darauf empfohlen. Um eine optimale Wirkung zu gewährleisten, ist es wichtig, dass die Duftstoffe nur leicht Verglimmen, also sehr schonend aus dem Räucherwerk herausgelöst werden. Werden die Räucherstoffe zu stark erhitzt oder gar verbrannt, geht ein Großteil der feinstofflichen Wirkung verloren. Alternativ kann auch eine Räucherschale mit einem Sandbett benutzt werden. Zum Erhitzen sollte keine synthetische Kohle, sondern nur natürliche Kohle verwendet werden. 

Geeignete Räucherstövchen weisen genügend Abstand zwischen der Wärmequelle und dem Räucherstoff auf und das Räucherwerk wird auf ein Sandbett gelegt, welches von unten erhitzt wird. Durch diese gleichmäßige Erwärmung des Sandes, werden die Räucherstoffe nur langsam verglimmt und die Duftstoffe sehr schonend und langsam freigesetzt. Dadurch können sie sich optimal entfalten. 

Dosierung der Chakra-Räuchermischungen

Zur Lösung von Energieblockaden:

Empfohlen wird das tägliche Räuchern über einen Zeitraum von 7 bis 14 Tagen (siehe Näheres oben), wobei jeweils mindestens zwei Stunden täglich an einem Stück geräuchert werden sollte. Dabei wird pro Anwendung etwa 0,5 - 1 Teelöffel der Räuchermischung verwendet. Die Duftstoffe bleiben als energetischer Duftteppich im Raum in der Regel viele Stunden wirksam. Geräuchert werden sollte nur solange, wie der Körper Lust auf die Räuchermischung signalisiert. Sobald man die Mischung nicht mehr riechen mag, ist dies ein Zeichen, die Therapie zu beenden. Wichtig für die Auflösung der Energieblockade ist, dass während des Zeitraums der Räuchertherapie eine innere Auseinandersetzung mit der Chakrablockade stattfindet und Raum geschaffen wird, sich mit aufsteigenden Bewusstseinsinhalten heilsam auseinanderzusetzen. Nähere Informationen finden sich unter http://www.chakren.net/chakrenausgleich/.