Räuchermischung Erdstern

ID
0037
Die Räuchermischung Chakra-Incense-Therapy Erdstern ist eine speziell für die Chakra-Therapie entwickelte Heilmischung zur Lösung feinstofflicher Blockaden im Erdstern. Gemäß der Chakrenlehre steht der Erdstern vor allem für das völlige Durchdringen der materiellen Realität, die umgekehrte Polarisierung des Silberstern-Bewusstseins, also für die alles Bewusstsein durchströmende Urverletzung des Getrenntseins von Gott, der daraus folgernden Abwendung von Gott bzw. vom Urpsrung, vom fallenden Bewusstsein, der daraus entstehenden Ängste, Abwesenheit von Liebe, des Alleinseins und Allein-Gelassen-Seins, der Ergreifung und des Bestrebens von Macht über sich und andere in Folge, der Verletzungen und dem Nicht-Loslassen-Könnens von einmal Erreichtem.

Die besondere Komposition der Mischung aus über zehn Räucherwerken unterstützt das Auflösen energetischer Blockaden im Erdstern durch ein einzigartiges Wirkungsverfahren, bei dem der Erdstern und seine Nachbarchakren gezielt zur Selbstheilung angeregt werden. Die fein abgestimmten Inhaltsstoffe sind von allerhöchster Qualität und wurden für die optimale Verglimmung zu einem feinen Pulver vermahlen.

14,00 €
52ml
Vorteilsset

Lieferung : 1-3 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
0037
26,92 € / 100ml
Auf Lager

Profil der Inhaltsstoffe

Die fein vermahlene Räucher-Mischung enthält unter anderem Tolubalsam, Muskat, Kopal, Tonka und Galbanharz.
Die genaue Mischung ist geheim. 

Wirkung

Die Chakren sind feinstoffliche Energiezentren, wie sie in vielen mystischen und spirituellen Texten überliefert sind. Gemäß der Chakren-Lehre* stehen die einzelnen Chakren in Resonanz zu bestimmten Aspekten des menschlichen Bewusstseins und spielen dadurch eine zentrale Rolle für die körperliche, geistige und seelische Gesundheit. Blockaden in den Chakren können laut dieser Lehre zu vielfältigen gesundheitlichen und psychischen Symptomen führen und liegen ursächlich vor der Entstehung solcher sichtbaren Symptome. Zahllose Ansätze der Energiemedizin zielen daher besonders auf die Heilung der Chakren ab. In der Praxis hat sich aber gezeigt, dass die Chakren stark miteinander in Wechselwirkung stehen, weshalb es unbedingt empfehlenswert ist, bei Blockaden immer mit mehreren Chakren gleichzeitig zu arbeiten.

Die Räucher-Mischungen der Chakra-Incense-Therapy enthalten eine spezielle Kombination aus bis zu 20 Inhaltstoffen, die als fein aufeinander abgestimmte Räuchereinheit jeweils auf drei benachbarte Chakren übergreifend einwirken. Therapiert man zum Beispiel das Herzchakra, dann berücksichtigt die Mischung, dass bei einer Blockade hier immer entweder auch das direkt darüber liegende Halschakra und/oder das darunter liegende Solarplexuschakra mit ursächlich sind. Dabei wurde größten Wert auf die Harmonisierung der Räuchermischung gelegt, denn je ausgewogener die Mixtur, desto stärker die Resonanz mit den Chakren. Durch diesen besonderen Ansatz unterscheidet sich diese Incense-Therapy deutlich von anderen Mischungen, die vorwiegend nach der Zuordnung einzelner Räucherstoffe zu deren jeweiligen Chakren komponiert werden. Die Räucher-Mischungen nach Dr. Schweikart beruhen auf einem tiefen Verständnis des feinstofflichen Energiesystems und praktischer Erfahrung in der Heilung energetischer Blockaden.

* Die Chakrenlehre basiert auf einer sehr alten Überlieferung besonders aus dem chinesischen und indischen Raum und ist mangels Messmöglichkeiten feinstofflicher Energien wissenschaftlich nicht erwiesen und wenig erforscht. Die Chakra Incense Therapy ist nicht für die Heilung körperlicher Erkrankungen konzipiert worden. Bei Krankheiten sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.

Produktdetails

Der Erdstern ist gemäß der Chakren-Lehre das zweite der subpersonalen Chakren und befindet sich etwa 20 cm unterhalb der Füße in der Mitte. Er ist Teil des höchsten menschlichen Bewusstseinsgebildes „unterhalb“ Gottes, linker Teil der liegenden Acht und über den göttlichen Geist mit dem Silberstern verbunden, seinem Pendant zur rechten Gottes. Es steht für das völlige seelische Durchdringen der materiellen Seite der Polarität und für den Kontakt zu „Gott-als-Schöpfung“. Oft wird in diesem Zusammenhang auch von der Erdenmutter oder dem weiblichen Aspekt Gottes gesprochen, wobei beides symbolisch zu verstehen ist. Erst durch die Öffnung des Erdsterns kann die Seele völlig inkarnieren. Der Erdstern und die höheren Chakren öffnen sich immer gleichzeitig und können als polare Hälften des gleichen kosmischen Aspekts verstanden werden.

Das Bild konnte nicht geladen werden.