• Maca Schwarz Pulver Roh Bio
  • Frisch geerntete, schwarze Maca-Wurzeln
  • Detailansicht einer frisch geernteten, schwarzen Maca-Wurzel
  • Die Erntehelfer bei der Handernte
  • In der Hochebene Juníns in den Anden
  • Maca-Wurzelknollen nach der Sonnentrocknung
  • Frisch geerntete Maca-Wurzeln mit hohem Anteil an roten Knollen
  • Zwei Erntehelfer bearbeiten das Feld mit einer Spitzhacke
  • Die Ernte von Maca per Hand
  • Die Maca-Wurzeln werden auf großen Planen in der Sonne getrocknet

Maca Schwarz
Pulver Roh Junin-Pasco, Peru
Bio, sortenrein, >4000m


Original schwarzes Bio Maca Pulver Roh (Lepidium peruvianum Wurzel) aus den Anden oberhalb der Stadt San Pedro de Cajas, Junín, Perú, auf Bergwiesen wild wachsend, >4000m, Handernte, direkt von der Farm und im dt. Labor getestet, 250g.

14,90 € 250g
Inkl. 7% MwSt.
(5,96 € / 100g)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes Schwarzes Maca ist die eisen- u. calciumreichste Sorte. Es ist besonders reich an den nervenschützenden Macamiden (FAAH-Inhibitoren). Das rohe Pulver besitzt den größten Nährstoffgehalt.
Inhalt 100% natur- und sortenreines Pulver aus der schwarzen Maca-Wurzelknolle, ohne Zusätze
Herkunft San Pedro de Cajas, Tarma (Prov.), Junin (Reg.), Peru
Höhenlage 4.050-4.200m ü.d.M. in den Anden Perus
Bio EU-Bio
Ernte Handernte, Ende Mai bis Ende August
Verarbeitung Die Knollen werden sonnengetrocknet, mit ozoniertem Wasser desinfiziert, unter 45°C dehydriert und schonend zu feinem Pulver vermahlen.
Verwendung Lebensmittel zum täglichen Verzehr, besonders geeignet für Smoothies, Shakes, heiße und kalte Drinks, Müslis und zum (glutenfreien) Backen.

Zur Übersicht unseres gesamten Maca-Sortiments.

  

Lepidium meyenii

Die berühmte Maca-Pflanze (Lepidium meyenii) ist endemisch in den peruanischen Anden und wird dort seit ca. 2000 Jahren in den oberen Höhenlagen angebaut. Es gibt verschiedene Maca-Sorten, die sich in ihren Farben wie auch anderen Merkmalen unterscheiden. Die wesentlichen Maca-Sorten sind gelb, schwarz, lila bis rot. Die Pulver der verschiedenen Maca-Farben haben (im Gegensatz zum Äusseren der Wurzelknollen) jedoch nur minimale Farbunterschiede.

Maca allgemein wird auch peruanischer Ginseng genannt und zählt in den Anden zu den Vollnahrungsmitteln. Reich an allen essentiellen Aminosäuren, wertvollen ungesättigten Fettsäuren, den Vitaminen B1, B2, B3 und C, Mineralstoffen und Spurenelementen wie Kalium, Eisen und Magnesium ist die Pflanze der peruanischen Volksmedizin darüber hinaus Hausmittel für alle Arten von hormonell bedingten Themen, wie z.B. bei der Menstruation und in den Wechseljahren. Die Inka nutzten die Wurzel darüber hinaus traditionell zur Förderung der Fruchtbarkeit, als Aphrodisiakum sowie Stärkungsmittel für die Armee.

Schwarzes Maca

Schwarzes Maca ist von allen Maca-Sorten die eisen- und calciumreichste. Es ist besonders reich an den nervenschützenden Macamiden, die u.a. als FAAH-Inhibitoren fungieren.

Die Inhaltsstoffe der 3 Hauptsorten im Vergleich

Folgend ein direkter Vergleich der Inhaltsstoffe der 4 Hauptsorten von Maca: Gelb, Rot, Schwarz und Lila, wobei die Farbe Lila hier in das rote Spektrum inbegriffen ist. Der Maca-Mix besteht aus den drei Hauptsorten im erntetypischen Mengenverhältnis von 50:40:10 gelb, rot und schwarz.

Die Angaben stammen aus einer Mineralstoffkurzanalyse nach den Studien von M.Yllesca (1994) und dienen lediglich zur Orientierung. Die Unterschiede der verschiedenen Sorten fallen kaum merklich aus, deutliche Unterschiede sind jedoch hervorgehoben. 

Da Maca ein Naturprodukt ist, wird jede Ernte und Charge leicht unterschiedlich ausfallen.

Kurzanalayse in (g%)

Gelb

Rot

Schwarz

Maca-Mix

Eiweiße gesamt 18,0 17,2 16,3 17,5
Fett 0,8 0,9 0,9 0,9
Ballaststoffe 5,3 5,5 5,0 5,4
Kohlenhydrate 62,7 62,7 63,8 62,8
Reines Eiweiß (NP x 6,25) 8,3 10,0 7,7 8,9
Stärke 37,9 37,5 38,2 37,8
Direkt reduzierender löslicher Zucker 6,2 6,0 7,0 6,2
Indirekt redzierender löslicher Zucker 16,5 17,3 17,1 16,9

Vitamine (mg%)

Gelb

Rot

Schwarz

Maca-Mix

Niacin (Vitamin B3) 43,0 37,3 39,1 40,3
Ascorbinsäure (Vitamin C) 3,5 3,0 2,1 3,16
Riboflavin (Vitamin B2) 0,6 0,5 0,8 0,6
Thiamin (Vitamin B1) 0,4 0,5 0,4 0,4

Mineralsalze (mg%)

Gelb

Rot

Schwarz

Maca-Mix

Kalium 1130 1160 1000 1129
Natrium 20 20 40 22
Magnesium 70 80 40 71
Kalzium 190 200 240 199
Phosphor 320 290 280 304

Oligoelemente (ppm)

Gelb

Rot

Schwarz

Maca-Mix

Kupfer 6 6 8 6,2
Zink 32 30 30 31
Mangan 22 20 22 21
Eisen 80 62 96 74
Bor 12 24 26 18

Quelle: Kirchhoff, Gwendolin: „Maca Sorten - Maca als Adaptogen und Drüsentonikum, Inhaltsstoffe und Unterschiede der verschiedenen Maca-Farben sowie Kurzführer „Welches Maca für welche Wirkung", unter: http://www.macapulver.org/maca-sorten/ (abgerufen am 02.05.2017).

Roh

Maca existiert in verschiedenen Darreichungsformen.
Unser Maca Pulver ist ein 1:1 Rohpulver aus den getrockneten und pulverisierten ganzen Maca-Knollen. Es ist sonnen- und maschinell unter einer Temperaturgrenze von >45°C getrocknet und verfügt daher über Rohkostqualität. Es besitzt daher ein vollständiges Enzymspektrum sowie Senfölglycoside, die sich an einem kräftigem Geschmack erkennen lassen.

Eigenschaften

  • größtmögliche enzymatische Integrität
  • beste Erhaltung der Vitamine und Vitalstoffe
  • geringere Bioverfügbarkeit bestimmter Wirkstoffe, die sich leichter durch Erhitzen erschließen

Verwendung

Maca-Rohpulver ist empfehlenswert für Menschen mit normaler Verdauung, d.h. ohne chronisch entzündliche Darmerkrankung oder Senfölunverträglichkeit, da die in rohem Maca enthaltenen Senfölglycoside bei empfindlichen Menschen Schleimhautreizungen verursachen können. Auch Schwangeren und Stillenden ist wenn überhaupt eher zu einer milden, senfölfreien, vorgekochten gelatinierten Maca-Variante zuzuraten.

Die Anbauregion Junín

Die Maca-Pflanze, aus der unser Original schwarzes Maca Pulver hergestellt wird, wächst in ihrem natürlichen Habitat auf einer Höhe von 4.050 - 4.200m an einem sanft ansteigenden Hang nahe des Bergstädtchens San Pedro de Cajas (15.300 Einwohner) der Provinz Tarma in der peruanischen Region Junín. Aufgrund der Höhenlage ist sie extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt: starken Temperaturschwankungen, kräftigen Winden und einer intensiven UV-Strahlung.

Die Anbauregion ist nur wenige Kilometer entfernt von dem Nationalreservat Juníns und dem Bergsee Junín, der zweitgrößte See Perus. Rund um den Junín-See herrscht ein besonders regenreiches Mikroklima und eine Bodenzusammensetzung, die sich vom Rest der Region Junín unterscheidet, und zwar u.a. in einem 10-fach höherem Magnesiumgehalt. Die Region Junín ist das traditionelle wie weltweit einzige natürliche Verbreitungsgebiet der Maca-Pflanze.

Schonende Verarbeitung

Ende Mai bis Ende August wird die Maca-Wurzelknolle schließlich von Hand geerntet und auf großen Planen weitgehend sonnengetrocknet. Im Anschluss daran, wird die Knollenwurzel mit ozoniertem Wasser desinfiziert, unterhalb einer Temperaturgrenze von >45°C zu Ende getrocknet und anschließend zu dem typischen Pulver vermahlen.

Zubereitung

Täglich empfohlene Dosis: 1-3 Teelöffel (3-9g). Ideal zum Anrühren in Getränken. Das Pulver ist löslich.

Kontraindikationen

Es bestehen keine Einschränkungen beim Verzehr von rohem Maca-Pulver. Lediglich Menschen mit empfindlicher Verdauung sollten aufgrund der schwer verdaulichen Stärken und schleimhautreizenden Senfölglycoside mit der Dosierung vorsichtig sein, oder auf schwarzes gelatiniertes Maca zurückgreifen, da diesem aufgrund einer kurzen wie starken Erhitzung die schwer verdauliche Speisestärke entzogen wurde. Das Ergebnis ist ein leicht verdauliches Pulver mit konzentrierten Nährstoffen.

Verpackung

Direktbezug von der Farm in Peru. Luftdichter Zipper-Standbeutel (BPA-frei).

Lagerung

Trocken und kühl lagern, aus direktem Sonnenlicht fernhalten.

Nährwerte

100g enthalten durchschnittlich  % DV / RM
Energie 1498kj / 358kcal  17,9%
Fett 0,8g 1,1%
   davon gesättigte Fettsäuren 0,3g 1,5%
Kohlenhydrate 77,9g 29,9%
   davon Zucker 20g 22,2%
Proteine 10,1g 20,2%
Salz 0,15g 0,3%

Wir empfehlen