Verkostung: Bio Shincha Kirishima Saemidori

Bei der Verkostung des Bio Shincha Kirishima Saemidori verwendeten wir gut zwei gehäufte Teelöffel auf etwa 0,2l Wasser.

Der Cultivar Saemidori wird insbesondere wegen seines vollen Umamis gerne für beschattete Tees eingesetzt. In Kombination mit den mineralischen Böden Kagoshimas und dem Reizklima der Hochlagen Kirishimas ergibt sich ein Tee mit leichtem Blütenduft in der Tasse. Ein besonders zugänglicher Shincha, der gerade auch Geniessern gefallen wird, die den oft ausgeprägt grasigen Geschmack des Grüntee weniger mögen. 

Wie für jeden hochwertigen Shincha und Sencha besonders wichtig, ist die Verwendung eines guten Gebirgsflaschenwassers (z.B. Plose oder Lauretana) oder eines gefilterten Umkehrosmose-Wassers (der leichte Säuregrad ist vorteilhaft).

Sind wir prinzipiell Befürworter des vollen Geschmacks eines einzelnen Aufgusses mit genau 2 Minuten und 60°C, so eignet sich dieser frische Premium-Shincha für bis zu vier Aufgüsse.

Der Shincha Kirishima Saemidori zeichnet sich durch sein ausgeprägtes Umami, große Süße und eine wunderbare Saftigkeit aus. Er ist besonders natürlich im Geschmack, was den Bio-Charakter unterstreicht. Seine Würze ist für eine Kagoshima-Sencha eher zurückhaltend - man ist an Shizuoka-Tees erinnert - der Saemidori-Cultivar bringt ein ungewöhnlich großes Umami hervor.

  • Der erste Aufguss (60sec, 60°C) zeigt sich sehr weich und leicht blumig mit besonders großer Süße. Großes Umami, sehr süffig, leicht zugänglich und wohlschmeckend.
  • Im zweiten Aufguss (50sec, 60°C) wird der Tee etwas blumiger und frischer, zeigt mehr Kraft und Koffein. Der Charakter wird stärker, ausgeprägter. Dies ist wohl der schönste Aufguss und der Kirishima-Charakter (Sonne, Berglage) kommt zum Tragen.
  • Der dritte Aufguss (20sec, 65°C) präsentiert eine schöne, leichte Edelbitterkeit, ist äusserst weich und von einer faszinierend leuchtend-grünen Farbe. Rosenduft.
  • Der vierte Aufguss (30sec., 65°C) besitzt noch immer die gleiche Kraft wie der vorherige. Insgesamt ist der Tee schwächer, etwas weniger blumig und duftend. Er wird hier zu einem ganz leichten, angenehmen Premium-Grüntee.

Bewertungsübersicht des Shincha Kirishima Saemidori

Umami Edelbitter Refreshing Edelsüß Harmonie Eleganz Kraft Gesamt
96 92 93 97 92 93 94 94

Passende Kyusu und Yuzamashi

Zur Unterstützung des Charakters des Shincha Kirishima Saemidori gefiel uns die Tokoname Kyusu Shōryū Shudei aus rotem natürlichem Ton von Meister Shōryū am besten. Der Oxidationsbrand, der besondere Ton und die dünne Verarbeitung bringen die edle Kraft der Bitterstoffe etwas mehr in den Vordergrund und verhelfen so dem seltenen Charakter des Tees besser zur Geltung.

Als Wasserkühler empfehlen wir entsprechend auch einen Yuzamashi aus rotem Tokoname-Ton.

Der Shincha Kirishima Saemidori hat durch seine Frische, die ausgeprägten Aminosäuren und besonderen Catechine das Potenzial für vier volle Aufgüsse. Auch hier sollte man sich jedoch die Zubereitung auch eines einzelnen Aufgusses mit insgesamt 2 Minuten und 2-3 gehäuften TL nicht entgehen lassen.