Kyusu Banko
Masaki Teeservice

Meister Masaki

ID
0643
Original japanische Seitengriffkanne (Kyusu) aus natürlichem Banko-Ton, integriertes Keramiksieb, innen matt (unglasiert), handgefertigt mit Künstlerstempel von Meister Meister Tachi, Banko, Japan

 

Japanische Teekanne

  • Original Banko Kyusu
  • Fassungsvermögen: 250ml
  • Gewicht: 225g
  • Teesieb: integriertes Keramiksieb

Maße der Kyusu

  • Maximaler Durchmesser: 9,5cm
  • Höhe ohne Knauf: 7,5cm

Maße der Tassen

  • Durchmesser: 7cm
  • Höhe 4,5cm
  • Gewicht je 52g

Besonderheiten

  • mit Künstlerstempel
  • mit Muster
  • Kann aufgrund der Herstellung von Hand leicht variieren.
 
359,00 €

Lieferung : 1-2 Werktage

inkl. MwSt., exkl. Versandkosten

ID
0643
Auf Lager

Pflege und Reinigung

Zur Pflege hochwertiger japanischer Keramik sollte grundsätzlich bei allen Zubereitungs- und Reinigungsschritten kalkarmes, weiches Wasser verwendet werden.

Eine Kyusu sollte vor der eigentlichen Teezubereitung zunächst mit warmem Wasser angewärmt werden, damit der Ton besser mit den Teeblättern reagieren kann. Erst dann werden die Teenadeln mit einem Holzlöffel hineingegeben. Je nach Geschmack, Sorte und Qualität empfehlen sich 1-3 gehäufte Teelöffel pro Person. Fortgeschrittene und Kenner bereiten den Tee meist deutlich stärker zu als Anfänger, welche den intensiven Geschmack und die Bitterstoffe weniger gewohnt sind.

Das Wasser nun vorsichtig und langsam über die Blätter gießen, im Idealfall aus einem Yuzamashi (Gefäß zur Abkühlung des Wassers nach dem Kochen) aus gleichem oder ähnlichem Ton und Brand. Für beste Ergebnisse sollte das Wasser nur bis zum oberen Drittel des Siebes gefüllt werden. Während der Ziehzeit bitte den Deckel schließen.

Zum Ausgiessen die Kyusu so halten, dass ein Daumen auf dem Knauf ruht. Darauf achten, dass die kleine Öffnung am Deckel auf gleicher Höhe mit der Tülle liegt. Dann den Tee langsam in mehreren Zügen in die Tasse ausgießen und frisch trinken. Falls mehrere Tassen befüllt werden, sollten diese in kleinen Schritten reihum eingegossen werden, um ein gleichmäßiges Ergebnis für alle Tassen zu erzielen. Am Ende des Ausgiessens die Kyusu mit beiden Händen vorsichtig, aber mit Nachdruck wiederholt ruckartig nach unten schwenken, um auch die letzten, besonders gehaltvollen Tropfen aus dem Tee zu gewinnen.

Anschließend die Kyusu geschlossen für den nächsten Aufguss stehen lassen. Nach dem letzten Aufguss den Tee vollständig aus der Kyusu entfernen und diese nur mit Wasser kräftig ausspülen. Innen nicht kratzen oder anderweitig reinigen. Schließlich die Kanne innen und außen mit kalkarmem, weichem Wasser nachreinigen, damit keine nachteiligen Kalkablagerungen entstehen. Außen mit einem sauberen Tuch kurz abreiben. Danach die Kyusu offen vollständig trocknen lassen."

Loading...
Das Bild konnte nicht geladen werden.