• Die Teeblätter des Anxi Tie Guan Yin Pure Highest Grade
  • Der Aufguss des Anxi Tie Guan Yin Pure Highest Grade
  • Die Teefarm liegt auf 600m Höhe
  • Der spezielle Cultivar Tie Guan Yin
  • In diesen Stoffbehältern wird der Tee zu seiner Halbkugelform gerollt
  • Prüfen des Oxidationsvorgangs
  • Die Herbsternte auf der Teefarm
  • Die Lage von Anxi
  • Teeblätter bei der Oxidation auf Bambuskörben
  • Schütteln der Blätter für gleichmäßige Oxidation
  • Vorbereiten des Rollens
  • Der Tee wird zunächst draußen gewelkt
  • Der Anbau unseres Tees findet pestizidfrei statt

Anxi Tie Guan Yin Pure
Highest Grade Pest.frei


Highest Grade Qualität des ungerösteten Tie Guan Yin Oolong Tees, Original aus dem Ursprungsterroir Anxi in Fujian. Pestizidfrei, im Herbst von Hand geerntet. 40g
25,90 € (40g)
Inkl. 7% MwSt.
( 64,75 € / 100g )

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-3 Werktage


Besonderes:
  • Oolong-Klassiker, einer der Top 10 Tees aus China
  • aus dem Herzen des Ursprungsterroirs für Tie Guan Yin, Anxi
  • benannt nach dem Buddha der Barmherzigkeit (Guan Yin)
  • mehrfach preisprämierte, regional führende Bio-Teefarm
  • seltener Original Tie Guan Yin aus pestizidfreiem Anbau
  • beliebte und bei Tie Guan Yin höchst angesehene Herbsternte
  • handgepflückt (shoucai 采青)
  • ungerösteter Tie Guan Yin (Qing Xiang, 清香) für besondere, florale Aromen
  • äußerst ergiebig, kann bei kurzer Ziehzeit bis zu 7 mal aufgegossen werden
 
Charakterblumige Aromen von Osmanthus und Flieder, süßlich, kräftig, leichte Adstringenz, erfrischend, charakterstark
TeefarmAngesehene Teefarm, Demonstrationsbetrieb für biologischen Anbau in der Region. 
TerroirAnxi (Reg.), Fujian (Prov.), China
Ernte3. Herbsternte 2018, Anfang Oktober, Handernte
CultivarTie Guan Yin (鐵觀音), 100%
Höhenlage600m ü.d.M.
Fermentation19-23% (leichte bis mittlere Oxidation), Light/Medium Oolong 
RöstungKeine Röstung
Welk-/ Oxida­tions­prozessZweistufiger Sonnen- und Indoor-Welkprozeß (bis zu 24h), Indoor-Fermentation (6-8h). Danach Stopp der Oxidation (Green Kill), maschinelles und manuelles Rollen und Trocknen sowie abschließende Ofentrocknung.
BioPestizidfreier Anbau. Bioanbau nach chinesischen Richtlinien seit 2012. 
LabortestsPflanzenschutzmittel (Pflanzenschutzmittel insgesamt 641 Stoffe, zuletzt 06/2017)
MedaillenDie Teefarm gewann die Gold- und Silbermedaille sowie die Medaille für den “King of Organic Tie Guan Yin” beim Cross-Strait Tea Cultural Contest 2013 und 2016
Qualität97/100 P. (Kategorie Oolong); Super Premium

Zur Übersicht unseres gesamten Oolong Tee-Sortiments.

  

Verkostung

Ein ungerösteter Highest Grade Tie Guan Yin mit dem berühmten Aromaspiel dieser großen Oolongs. Nur fermentiert und dann getrocknet, mutet diese modernere Version des Klassikers aufgrund seiner Herstellungsweise zunächst fast wie ein grüner Tee an. Doch wenn sich nach kurzer Ziehzeit die Blätter öffnen, entfaltet sich ein angenehmes Duft von Osmanthus und Flieder. Im Geschmack ist er süßlich mild, mit Aromen von Orchideen und Zimt. Dieser Tee passt zu allen möglichen Speisen und Desserts. Es lohnt sich ebenfalls wirklich, ihn mehrfach kurz aufzugießen. Jeder Aufguss erschließt ein leicht geändertes Aromaspektrum.

Blatt

leicht gerolltes Halbkugelblatt (Ban Qiu Xing 半球狀)

Tasse

leuchtend gelb-grün mit goldenen Tönen

Besonderheit in Lage, Anbau und Verarbeitung

Dieser Tie Guan Yin stammt aus der Ursprungsregion dieses großen Oolong. Das ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr, da es viele Kopien aus dem nahen Umland gibt, und Oolongs aus Taiwan mit der selben Herstellungsweise auch manchmal so bezeichnet werden.
Es gibt verschiedene Mythen, die sich um den Beginn des Anbaus dieses Tees ranken. Er ist nach dem Buddha der Barmherzigkeit genannt. Meist heißt es, der Buddha sei einem armen Bauern im Traum erschienen, um ihn auf einen Teebaum vom Tie Guan Yin hinzuweisen, den dieser dann zum Aufbau einer Teefarm nutzen konnte.
Echte Tie Guan Yin haben ein enormes florales Aromaspiel, das sich auch mit jedem Aufguss ändert. Geschuldet ist dies dem einzigartigen Terroir und dem Klima in den Hügeln der Region Anxi. Die Höhenlagen bieten beste Drainage. Die Nähe zur See und das subtropische, feuchte Klima in Südfujian ermöglichen beste Wachstumsbedingungen. Der Schlüssel zum ureigenen Charakter dieses Tees sind jedoch die roten, fruchtbaren Böden der Region. Neben einem hohen Nährstoffgehalt sind sie auch leicht sauer, was den Teepflanzen sehr zugute kommt.
Die wahre Erfolgsgeschichte dieses Tees beginnt mit der Einführung von Oolong-Herstellungsmethoden aus Wuyi in der Qing Dynastie. Die lokalen Teecultivare erwiesen sich als bestens geeignet für diese Herstellungsweise, und so entstand eine neue, große Provenienz. Es etablierte sich jedoch, die Tees nicht mehr so stark zu rösten wie die dortigen Oolong Tees, und man begann so, ganz neue Geschmackrichtungen zu entdecken. Diese mild-röstigen und caramellig-süßen Tie Guan Yin werden heute Chuang Tong (傳統), traditionelle Tie Guan Yin, genannt.
Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde dann aus Taiwan eine neue Oolong-Herstellungsmethode eingeführt, die auf das abschließende Rösten komplett verzichtet. Dadurch entwickelt sich die floralen und süßen Aromen ungehindert, und werden intensiver. Man nennt diese Tie Guan Yin dann Qing Xiang (清香), was wörtlich “Frischer Geschmack” bedeutet, aber meist als leichte Tie Guan Yin übersetzt wird. Unser Tie Guan Yin Highest Grade Pure gehört zu dieser Kategorie.
Die Ernte für diesen Tee erfolgt per Hand, es werden klassischerweise für Oolong die Knospe und die drei ersten Blätter verwendet. Für Oolong Tees lässt man die Teeblätter etwas größer austreiben, als für grünen Tee. Nach der Ernte werden die Blätter an der Sonne gewelkt und dadurch Feuchtigkeit entzogen, die Oxidation bzw. Fermentation startet bereits leicht. Anschließend werden die Blätter aus der Sonne genommen und Indoor weiter gewelkt. Dabei werden sie mehrfach hin- und herbewegt. Durch kleine Einrisse an den Teeblättern, insbesondere an den Rändern tritt Zellsaft aus und oxidiert mit dem Luftsauerstoff.
In der nächsten Stufe setzt die Fermentation verstärkt ein. Die Blätter ruhen nun je nach Menge auf Bambus-Körben in der Oxidationskammer und entwickeln eine rötlich-braune Farbe an den Einrissstellen.
Nach dem Erreichen des gewünschten Fermentationsgrads wird die Fermentation in einem Ofen durch Hitze gestoppt (Green Kill). Anschließend werden die Blätter in einer Rollmaschine aufgebrochen, der aromatische Zellsaft verteilt sich auf den Blättern und härtet aus. Der Tee erhält nun durch teils manuelles, teils maschinelles Rollen (Ball Cloth Rolling, Baorou 包揉) seine charakteristische Halbkugelform. Als letzter Schritt wird er im Ofen nur noch getrocknet.

Originalität

Dieser Tee stammt zu 100% von dem o.g. Teefeld in Anxi, Direktbezug vom Teefarmer.

Die Teefarm arbeitet pestizidfrei und seit 2012 gemäß chinesischer Bioanbau-Richtlinien. Sie hat eine Vorbildfunktion in der Region, und ist offizieller Modellbetrieb für Bioprodukte. Ihre Bio-Tees gewannen die Gold- und Silbermedaille sowie die Medaille für den “King of Organic Tie Guan Yin” beim Cross-Strait Tea Cultural Contest 2013 und 2016. Sie liegt abgeschieden im Ursprungsgebiet für Tie Guan Yin, auf 600m Höhe in den Hügeln von Anxi. Die Bedingungen hier sind optimal: Die Durchschnittstemperatur liegt bei 18° C, mit hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Die hohe Luftfeuchtigkeit sorgt für genug Nebel. Der typische rote Boden des Terroirs hat einen leicht höheren pH-Wert und ist reich an Nährstoffen, und wird gemeinhin als einer der Schlüssel zum spezifischen Geschmack und der Qualität eines guten Tie Guan Yin angesehen.
Die Teefarm gewann die Gold- und Silbermedaille sowie die Medaille für den “King of Organic Tie Guan Yin” beim Cross-Strait Tea Cultural Contest 2013 und 2016. An diesem Wettbewerb nehmen Teefarmer aus Fujian und Taiwan teil.

Zubereitung

2 gut geh. TL, 80-85°C, 200-300ml, 3 Min.

Empfehlung des Teemeisters:

1. Aufguss: 90-95°C, 20 Sek.
dann 10 Sek. für jeden weiteren Aufguss, bei gleicher Temperatur
bis zu 7 Aufgüsse

Verpackung

Verpackt in einen besonders hochwertigen, luftdichten Aromaschutz-Beutel mit Zipper und Standboden. Durch eine 9-fache Beschichtung mit äußerst hoher Barrieresicherheit wird der Tee bestmöglichst vor Oxidation und vor Schadstoffeinflüssen geschützt.

Empfohlene Teekanne

Oolong Tee wird traditionell in einem Gaiwan (kleinere Mengen) oder einer hohen Glas-Teekanne mit integriertem Sieb zubereitet, in der der Tee frei schweben und ziehen kann. Zur besonders aromatischen Zubereitung empfiehlt sich eine Yixing-Teekanne aus Naturton.

Empfohlene Teedose

Ideal ist eine hochwertige Teedose aus Kirschbaumrinde (Vollholz, Kabazaiku Chazutsu), alternativ eine günstigere, innen beschichtete, luftdichte Teedose.

Wir empfehlen